Das Wort zum Sonntag – Über Gott und die heiligen Bücher dieser Welt

von schaftablette

Es folgen tiefgründige Fragen, die in mir nach klarer Antwort suchen sowie meine Auffassung über Elberfelder`s 1.Buch Moses Genesis 1:20! Diese Reihenfolge erscheint mir als wichtig, um meine Gedankengänge folgen zu können. Vielleicht versteht ihr mich und falls nicht, dann stellt FRAGEN:Roots-of-Yggdrasil_1024x1024

Sind die in Worte unfassbaren Begriffe Allah, Brahma, Gott, Urquell, Matrix usw. Synonyme für ein leeres Blatt, das jeder Mensch (bedingt) selbst gestalten darf? Ein Raum für die Form zur Entstehung von Materie und Energie auf bestimmte Zeit?
Eine meditative Vertiefung durch Ton, Gesang, Wort, Tanz, Bewegung und Stille? Wer war der Kranke durch Wunder heilende Jesus? Lebte er einfach seine Bewusstheit über das menschliche Sein; durch das Wahrnehmen seiner Inneren Stimme oder seinem Höheren Selbst aus und vollbrachte so seine verwunderlichen Taten, ähnlich wie spirituelle Heiler in entlegenen Gegenden, die über Aura-Cleaning „operieren“ oder war Jesu Name gleichbedeutend mit dem Geist oder dem höhere Ich!?
 
Wmap_of_yggdrasil__nine_worlds__by_solaroid-d4t9xqqas umschreiben jene mythologisch-religiösen Umdeutungen, wenn sie vom „Baum des Lebens“ und dem Weltenbaum sprechen?
Alles deutet meinerseits auf den Körper (Yggrasil) hin – auf unser Wesen und unser Sein
 

de ente et essentia

 
 Sind die unterschiedlichen Formulierungen über den Kern heiliger Schriften dann evtl  „Bedienungsanleitungen in verschiedenen Sprachen“  über die Funktion und Bedienung unserer Bio-Computer (Kopf- und Bauchgehirn), um den Raumanzug selbstständig bewegen zu können – ohne Stützrädchen?!
Oder vielleicht sogar eine Art spektralfarbige Richtschnur, um Harmonie und Ruhe zwischen der mentalen (Ich) und emotionalen (Ich Bin) Intelligenz seines Biomechanismus`  (Körper/Organe/Chakren?) erzeugen zu können?!
Es kommt des öfteren auf den Blickwinkel an als auch auf die Betrachtungsweise und die Symbolik hinter den Bildern.
 
Apollonius
 
Zum Beispiel WASSER in der Symbolik steht im Zusammenhang für das Jenseits/Anderswelt, den Mond (also auch für den Aszendenten), die Weiblichkeit usw., während FEUER (Sonne, Männlichkeit, Wille, etc) als Gegenstück dient (ganz im Sinne der Polarität/Dualität).
 
 
Wir können das Thema gerne zu Ende spinnen und wenn, dann doch gleich in einem Buch, sonst wird das der „Aufsatz zum Sonntag„…
 

Originaltext Elberfelder 1.Buch Moses Genesis 1:20

„Es WIMMELN die WASSER vom GEWIMMEL lebendiger WESEN und VÖGEL FLIEGEN über die ERDE angesichts der AUSDEHNUNG des HIMMELS…“

Aufschlüsselungen nach Autor:

„Es FLIESSEN die GEFÜHLE von der INTENSITÄT lebendigster EMOTIONEN und GEDANKEN KREISEN durch den KOPF angesichts der ENDLICHKEIT ihrer UNENDLICHKEIT…“

„Es WIRBELN die ELEMENTARTEILCHEN von der BEWEGUNG lebendigster NEUTRINOS (Strings) und MOLEKÜLE FESTIGEN die WELTEN (Universen) angesichts der WECHSELWIRKUNG (Magnetismus) ihrer ZENTREN “

„Es KRINGELN die TÖNE durch den RHYTHMUS lebendigster SCHWINGUNG und die MELODIE TANZT in den OHR`N angesichts der HARMONIE des UNENDLICHEN GESANGS“

„Es DANKEN die GEDENKEN dem ERDENKEN der GEDANKEN und eine IDEE ERLEUCHTET ihr GEDICHT angesichts der DENKBARKEIT der WIRKLICHKEIT“

„Es ERBLICKEN die AUGEN den SPIEGEL lebendige ZEIT und ein FUNKE ZÜNDET über dem GEIST angesichts von ZUKUNFT und VERGANGENHEIT der GEGENWART“

„Es LEBE der NEBEL vom FUNKE lebendigster DUNKELHEIT und WABEN FLECHTEN mich im FELD angesichts der KRÜMMUNG (Leere) des RAUMS“

„Es LEBE das WASSER vom TROPFEN lebendigster FORM und STRUDEL VERWIRBELN seinen ZAUM angesichts der FEHLLEITUNG über seine WESENHEIT“

„Es KNISTERT das FEUER vom ATMEN lebendisten HOLZ und FLAMMEN LÖSEN die BESTANDTEILE angesichts der EIGENSCHAFTEN der ELEMENTE“

„Es VERIRRT sich die SEELE durch den EGOISMUS VERKEHRTER PROPHETEN und FALSCHE GÖTZEN bekriegen den GOTT ALLER GÖTTER angeischts der SPIEGELUNG unserer ZEIT“

dimension_shifting_by_dwarfeater-d65dkmh

ICH WAR, BIN UND WERDE.

ICH WERDE, weil ICH BIN, was ICH WAR;

um das NUN zu WERDEN;

um das ICH zu SEIN


Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Baum_des_Lebens

http://www.joakirsoft.de/index.php?s=wasser

http://www.forum.lu/pdf/artikel/5733_258_Bauer.pdf

Bilder Googlesuche + Schlagwort

Advertisements

One Comment to “Das Wort zum Sonntag – Über Gott und die heiligen Bücher dieser Welt”

  1. klasse Text !

    habs mal bissle Sinn verändert :

    ICH WAR, BIN und WERDE !
    ICH WERDE,
    Weil ICH BIN, was ICH WAR;
    um zu SEIN, wie ICH NUN bin !
    NUN kann ICH SEIN !

    Gefällt 1 Person

Diskutieren Sie mit !

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: