Archive for ‘Bewusst ; Sein’

12. September 2015

Die Angst als Betriebssystem

von ThorAlt

Nach einiger Zeit, in der es auf diesem Blog recht still war, melde ich mich mal wieder zu Wort. In den letzten Monaten ist viel geschehen, sei es in Deutschland, auf dem ganzen Planeten und auch in mir selbst. Das dieser Blog nicht die Welt verändern wird, war von Anfang an klar, er ist dazu gedacht die unterschiedlichsten Themen zu behandeln, die unserer Meinung nach im Mainstream zu kurz kommen oder schlichtweg gelogen sind. Er dient auch zum eigenen lernen, denn was ich geschrieben habe und auch jemand anderer verstanden hat, das ist nicht mehr Glauben, sondern Wissen. Was noch lange nicht heissen soll, das alles so richtig ist. Es ist der momentane Stand meines Wissens und meiner Überzeugung und ich bin gerne bereit, mich von einer anderen Meinung überzeugen zu lassen, sofern ich alle nötigen Informationen bekomme und es schlüssig für mich ist. Was das Schreiben betrifft, weiß ich zur Zeit gar nicht wo ich überall ansetzen soll, es ist so wahnsinnig viel an Informationen und Manipulation, die heute täglich reinkommt, da ist das einsortieren, verarbeiten bzw. nachzrecherchieren ziemlich schwer geworden. Da sich auch die Frequenz der Information sehr beschleunigt hat, nimmt leider die Qualität der verfügbaren Infos drastisch ab. Differenzieren und Neutralität sind aber Elementar, um einen objektiven Blick auf die Dinge zu bekommen.

Die Frage heute ist also, was ist noch Wahrheit..?!

Wahr ist, wir werden manipuliert. Überall und immer. Auch jeder von uns tut das unbewusst. Wir wollen manipuliert werden und manipulieren uns selbst, z.b. durch Verdrängen von Tatsachen (Das will ich gar nicht wissen).

Sprache und Bilder haben eine enorme Auswirkung auf uns, daher wird genau da sehr viel gefälscht oder verfälscht.

Wir werden von Politik, Medien belogen und unwissend über die Zusammenhänge gehalten, damit Konzerne (Rüstung Pharma, Chemie, Lebensmittel), Banken und ein paar reiche Geldsäcke weiter am Ball bleiben. Uns wird ausschliesslich nur das also Information serviert, was wir wissen sollen und gleichmit die Art, wie wir darüber zu denken haben.

Um das zu können werden wir komplett überwacht.

( Orwell & Machiavelli lassen grüßen).

Ich lebe nun schon ein paar Jahre ohne Fernseher und gut 3 Jahre ohne Smartphone. Alleine das gibt einem schon viel Zeit für sinnvolles zurück, Zeit für direkte Unterhaltungen, Zeit zum Bücher lesen oder um Vorträge anzusehen, aber zuerst braucht man die Zeit dazu wieder eigene Ideen zu entwickeln, sich eigene Meinungen zu bilden und daraus Schlüsse zu ziehen. Denn Fatal ist, zu denken wir würden WISSEN, wir wissen heute aber gar nicht, wir GLAUBEN nur und das ohne Selbst je nachgeprüft zu haben, dabei ist das im Internetzeitalter sehr einfach geworden.

<Der Typ im weissen Kittel sagt ich hab Krankheit X und muß jetzt Giftmüll Y nehmen um Gesund zu werden> ; ; < Aber Lehrer/Prof/Dr/Chef/Eltern habens gesagt>

Und was tun wir, wir glauben Ihnen selbstverständlich, dabei ist niemand allwissend oder unfehlbar. Was hindert uns daran uns selbst Wissen anzueignen, es hat nur Vorteile. Nun wird sich so mancher denken..“Hey ich hab doch Ideen und ne Meinung“..

Das stimmt soweit, aber sind es auch Deine Eigenen oder nur erlernte und kopierte Systeme ? Gibt es nicht noch mehr Sichtweisen als diese eine ? Und ist meine Meinung zu etwas vielleicht völlig anders, wenn ich mehr darüber weiss ?

Wir werden von der Kindheit an darauf trainiert in Konkurrenz zu gehen und das als gutes System anzusehen. Sei besser als der Rest ist das Motto ( Und bist Dus nicht, tu wenigstens so oder Betrüge, Lüge oder Verschweige zumindest, um einen Vorteil zu bekommen, das ist legitim, solange man nicht erwischt wird, aber wenn man reich ist, macht selbst das nichts )

So werden wir also bewertet und bewerten uns selbst, es werden Noten vergeben, im Sport Sieger gekürt, nur der erste zählt, leider hat das ganze einen Haken. Es ist ausser für die, die siegen, ein System der Angst und Benachteiligung. Heute definieren wir uns durch Statussymbole, Rang oder sonst. Materielles, viel davon bemerken wir nicht einmal, wir machen das automatisiert, unbewusst.

Das typische ist : Das ist mein Haus, mein Auto, meine Frau, mein Job etc. Aus jedem Urlaub posten wir unzählige Fotos um anderen zu zeigen das wir nun grade was tolles machen, wir spielen heile Welt. Selbst wenn diese grade zerbricht, halten wir immernoch den Schein aufrecht und verteidigen erbittert eine Illusion.

Und genau das hält uns im Hamsterrad gefangen und die Gesellschaft in Sklaverei. Konkurrenz wird gefördert, das verhindert aber echte Kooperation. Was wäre also für unsere Gesellschaft besser.

Konkurrenz bedeutet Angst und Angst frisst Leben.

Jeder könnte Millionär werden, man muß sich nur anstrengen, alle die das nicht machen sind selbst schuld.. Das ist nur bedingt richtig, denn jeder kann Millionär werden, aber es niemals alle.

Wenn es Millionäre gibt, muß es auch arme Menschen geben..

Das alleine reicht schon um genug Menschen in Armut zu halten und somit auch einen grossen Teil in ständiger Angst vorm unvermeidlichen Abstieg. (Aber darüber hab ich bereits genug geschrieben in anderen Artikeln.)

Aus dieser Angst heraus, die unser Leben überschattet, handeln wir aber. Also handeln wir nie in freier Entscheidung. Viele Menschen arbeiten und das Geld reicht nicht zum überleben, auf der anderen Seite machen die skrupellosesten Banker und die übelsten Konzernechefs, die höchsten Gewinne. Genau hier liegt das Problem.

Man kann nur reich werden, wenn man unsozial und gegen die Gemeinschaft handelt.

Hier hätte ich nun 2 offene Fragen.. Wann ist man reich genug ? Hat reich sein mit Geld zu tun ?

Ich persönlich fühl mich reich. Reich an Leben. Jetzt. Ich habe zwar nicht mehr so viel Geld wie im 60h/Woche Hamsterrad, aber ich habe freie Lebenszeit, die ich mit meinem Sinn füllen kann, ich kann essen und trinken was ich will, bin gesund und habe Freunde. Das bischen weniger Geld fällt kaum auf, ich habe heute völlig andere Prioritäten und brauche daher schonmal viel weniger Zeug.

Auf der anderen Seite, nehme ich für meine Hilfe auch kein Geld mehr an.

Ich möchte nicht auf meinem Totenbett darüber nachdenken müssen, meine gesamte Lebenszeit nur gegen Geld eingetauscht zu haben, oftmals tauscht man Lebenszeit sogar nur dafür, dass der eigene Chef mehr Geld verdient, gedankt wird’s oftmals nicht.

Leistung hat in den meisten Fällen sowieso nichts mehr mit dem Lohn zu tun.. siehe Pflegeberufe, Erzieher, Friseure. Es betrifft nahezu alle Branchen..

Doch jede Krankenschwester wird garantiert mehr leisten, als ein Banker das jemals könnte. Bei den gezahlten Löhnen und den steigenden Kosten kommen die meisten garnicht mehr auf einen grünen Zweig. Wir ackern wie Tiere bis wir umfallen und dazwischen sollen wir möglichst Dinge kaufen die wir nicht brauchen und die Pharma will ja auch noch was an unserer „Gesundheit“ verdienen, aber ich glaub dieses Thema hab ich auch bereits zu genüge behandelt.

All das erzeugt Angst, im weitesten Sinn, und von den Medien wird dann noch der Rest aufrecht erhalten (erfundene Krankheiten, Terror, Kriege, Propaganda, Finanz). Ja sogar vor dem Tod sollen wir uns fürchten. Aber was ist denn Tod.. oder besser was ist denn Leben ? Wie definieren wir, was Leben ist und worin sein Sinn besteht ? Ist der Sinn des Lebens, das selbige in Angst bis zum Tod und darüber hinaus zu haben und im Hamsterrad zum Wohle der selbsternannten Elite zu schuften ?

Ich sage NEIN.. Das Gegenteil von „Leben“ ist nicht der Tod, sondern die Geburt..

Das Gegenteil von Leben ist Angst !!

Je mehr Angst und Zwänge wir in uns tragen, desto weniger ist „sinnhaftes Leben“ möglich. Der Platz dafür fehlt. Und hier genau liegt der Hebel um die Welt zu verändern, also doch in uns selbst.

Habt keine Angst, überlegt ersteinmal zuende, vielleicht ist die Angst garnicht nötig, was passiert wenn die vermeindliche Katastrophe eintritt ?! Meistens machen wir uns davor zu schlimme Vorstellungen und tun daher Dinge nur, um weiter im Hamsterrad der Angst zu funktionieren ohne zusammenzuklappen. Aber das Leben ist nicht dazu da, um NUR klarkommen zu müssen und zu funktionieren wie uns andere haben wollen. Im kleinen fängt es in unseren Beziehungen an, wenn Beziehungen heute hauptsächlich auf Oberflächlichkeiten, Besitzdenken oder auf aufprojeziertes Wunschdenken beruhen und beide ausschliesslich daran interessiert sind, Ihren persönlichen Vorteil zu bekommen,(hauptsache nicht alleine, Geld, Status) ist eine tiefere Bindung überhaupt garnicht möglich. Trotz Beziehung steht man immernoch im selben Konkurrenzkampf, das ist völlig absurd und es hält ab, vom finden der wahren „Liebe“ oder der wahrer Freundschaft.

Denn im Konkurrenzmodus können wir uns nur wohl fühlen, wenn wir uns für besser halten, als den Partner.. Extrembeispiel zum Erklären, aber im Grunde geht das Stufenlos durch.. „Ich verdiene mehr“ „Ich bin hübscher“ „Ich bin klüger“ „sozialer Status der Familie etc.. Aber was passiert wenn man nicht nur die Körper, sondern auch den Geist, die Seelen der beiden Partner vereinigt, wenn beide nicht fixiert das eigene Wohl sind, sondern um das Wohl des jeweiligen Partners ?

Keine Konkurrenz, kein Neid, keine Angst mehr.

Wenn beide zusammenhalten und sich aufeinander einstellen, statt den Partner anpassen zu wollen, entsteht wesentlich mehr, als nur das was viele heute Beziehung nennen. Selbst das wird heute propagiert… Ja den Mann muß sich Frau dann anpassen/erziehen.. Nun das ist offengesagt ziemlich dumm, denn wenn ich jemanden Liebe, dann so wie er ist, mit allen Facetten, Fehlern und Unzulänglichkeiten, denn gerade das macht einen Menschen besonders. So sollte man also nicht ändern wollen,wenn man nichtmal weiß ob die neue Version einem dann gefällt, sondern besser Wege finden die Unterschiede zu nutzen und gegenseitig auszugleichen.

Falsche Blickrichtung und daraus resultierender Ärger/Stress.

Dauerstress, Zeitnot, immer nur Ärger.. Kommts jemandem bekannt vor ? Warum machen wir das mit ?! Nun, unser Focus ist ausgerichtet und trainiert darauf negatives zu sehen und in den Vordergrund zu rücken. Das bestimmt unseren gesamten Alltag maßgeblich. Wenn wir über vergangenes resümieren sehen wir meist diese negativen Eindrücke des Tages, darauf sind wir geprägt. Passiert eine dumme Sache am Tag, so ist das ein scheiss Tag. Den ganzen restlichen Tag können wir uns versauen, wenn nur eine dumme Sache geschieht.. Warum tun wir das ? Wir könnten ebenso sagen, war ein guter Tag ansich, bis auf eine dumme Sache, aber egal.. Oder nach einem blöden Ereigniss, das ganze einfach gut sein lassen..

Früher konnte ich mich den halben Tag aufregen, wenn ich morgens auf der Autobahn überholt habe und ein anderer Autofahrer hinter mir mit Lichthupe und 180k/h in 30cm Abstand zum am Heck hing.. Aber warum soll ich mir den Tag vermiesen nur weil andere doof sind..

Heute fahr ich rüber und denk mir:“ Du arme gehetzte Sau, wer morgens schon so gehetzt und gestresst rumheizen muß. Der kann einem Leid tun.. Da wünsch ich Ihm doch lieber einen schönen Tag und fahr fröhlich weiter..Das war nun nur ein Beispiel, aber wir machen sowas täglich mehrfach.

Der Focus ist also definitiv falsch gesetzt, wir sollten wieder lernen gutes auch wahrzunehmen !

Das benötigt allerdings freie Zeit, womit wir beim nächsten Problem wären.. Zeit.. es ist immer zu wenig da oder nutzen wir sie nur völlig falsch.

Heutige Zeitfresser ohne Nutzen sind hauptsächlich der TV, das Internet und vor allem das Smartphone.. Alleine mit letzerem können wir eine Kommunikation auf 5h ausdehnen, die mit einem Anruf in 10 Minuten besprochen wäre und dann auch klar und unmißverständlich rüber kommt, als alles in kurzen Textpassagen zu verpacken.

Der Tv kostet ebenfalls viel wertvolle Zeit, denn was im TV behandelt wird, ist lange nicht alles aus dem breiten Themenspektrum das uns umgibt und in Büchern steckt und ausserdem ist so eine TV Sendung ja einem Zweck unterworfen, leider nicht der, uns zu bilden.

Wir sehen uns an, wie Menschen in Horrorfilmen auf möglichst bestialische Weise abgeschlachtet werden, ergötzen uns am Leid/Dummheit/Not anderer (fremdschämen ala Nanny, Dschungelcamp, Talkshows etc.) Etwas unterschwelliger läuft das ganze dann in den Nachrichten, Filmen und Serien, hier wird direkt Meinung gemacht, hier wird uns vorgesetzt was „normal“ zu sein hat. Leider ist auch das ausschliesslich darauf ausgelegt, Euch vom Selbstdenken abzuhalten, das gefährliche daran ist, das viele Menschen denken Sie wüssten viel, dabei haben sie noch niemals zu einem Thema mehrere Bücher gelesen. Die einzige Möglichkeit uns aus all diesem herauszuziehen ist, selbst auf die Suche nach Wahrheit zu gehen, denn wenn wir merken, das wir vieles getrost über Bord werfen können, weil es bereits Alternativen gibt, verlieren wir die Angst die nötigen Veränderungen anzugehen und einzufordnern. Und das ist meiner Meinung nach, heute wichtiger als jemals zuvor..

Sei Du selbst die Veränderung die Du Dir wünscht… Denn sonst wärst Du jetzt nicht auf meinem Blog und würdest diesen Text lesen.

-sapere aude-

Advertisements
22. April 2015

Zum Denken, Handeln und Beteiligen…

von schaftablette

Wollen wir etwas anderes als das Übliche?
Wir meinen – JA!
Wenn wir das wirklich wollen, dann kommt das Wort muss ins Leben.
Dann müssen wir tun. Tun in eine, diesem Wollen entsprechende Richtung.
Wir wollen „Scheinwelten“ nicht ständig ertragen, mittragen …
Wir wollen keine Täuschung – wir wollen Ent-Täuschung!
Wir wollen nicht den Vorsprung, sondern den Fortschritt.
Wir wollen Erfolg so definieren, dass er einem Reichtum des Geistes, des bewussten Seins entspringt und in einen Rückfluss für alle Beteiligten mündet.
Wir wollen innerhalb und außerhalb in die Richtung tätig sein, dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist – dass er die Möglichkeit wahrnehmen kann ein Helfer zu sein!
Wir akzeptieren – jeder ist anders, jeder hat sein Sein, sein ganz spezifisches Muster und er bringt es ein, jeder wird gebraucht.
Gradmesser ist – wer aufhört ein Helfer zu sein und die Gruppe wird das erfühlen, muss sein Verhalten überdenken oder in Frieden ausscheiden.
Es gibt keine Tugendwächter, es existiert nur wechselseitige Wertschätzung und ihr Verschwinden darf im Unternehmen nicht zugelassen werden. Die schwierigste Lage tritt ein, wenn wechselseitiger Nutzen in Aus-Nutzen übergeht.
Dankbarkeit, Wertschätzung und Nutzen in ständiger Wechselwirkung sind die entscheidenden Energieträger. Nur so wird geleistet was niemand verlangen kann. Alles ist freiwillig… und es funktioniert!
Wir können so über das Gewohnte, das Übliche hinausgehen!

Die Güte des Produktes benötigt die Güte aller Beteiligten.

Lesen sie mehr…
http://www.energeticmedizin.com/index2.html
„Unternehmensphilosophie“

28. Februar 2015

Was ist wirklich wichtig

von schaftablette

Es ist für mich nicht wichtig, womit Du deinen Lebensunterhalt verdienst. Ich möchte wissen, wonach Du innerlich schreist und ob Du zu träumen wagst, der Sehnsucht deines Herzens zu begegnen.

Es ist für mich nicht wichtig, wie alt Du bist. Ich will wissen, ob Du es riskierst, wie ein Narr auszusehen, um Deiner Liebe willen, um Deiner Träume Willen und für das Abenteuer des Lebendigseins.

Es ist für mich nicht wichtig, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen. Ich will wissen, ob Du den tiefsten Punkt Deines eigenen Leidens berührt hast, ob Du geöffnet worden bist von all dem Verrat oder ob Du zusammengezogen und verschlossen bist aus Angst vor weiterer Qual.

Ich will wissen, ob Du mit dem Schmerz – meinem und Deinem – dasitzen kannst, ohne zu versuchen, ihn zu verbergen oder zu mindern oder ihn zu beseitigen.

Ich will wissen, ob Du mit Freude – meiner und Deiner – dasitzen kannst, ob Du mit Wildheit tanzen und Dich von der Ekstase erfüllen lassen kannst, von den Fingerspitzen bis zu den Zehenspitzen, ohne uns zur Vorsicht zu ermahnen, zur Vernunft oder die Grenzen des Menschseins zu bedenken.

Ich will wissen, ob Du die Schönheit sehen kannst, auch, wenn es nicht jeden Tag schön ist. Ich will wissen, ob Du mit dem Scheitern – mit meinem und Deinem – leben kannst und trotzdem am Rande des Sees stehen bleibst und zum Silber des Vollmonds rufst: Ja!

Es ist für mich wichtig zu erfahren, wo du lebst und wieviel Geld Du hast. Ich will wissen, ob Du aufstehen kannst nach einer Nacht der Trauer und Verzweiflung, erschöpft und bis auf die Knochen zerschlagen und tust, was getan werden muss.

Es ist für mich nicht wichtig, wo oder was Du mit dem was Du mit wem gelernt hast. Ich will wissen, was Dich von innen hält, wenn sonst alles wegfällt. Ich will wissen, ob Du allein sein kannst und in den leeren Momenten wirklich gern mit Dir zusammen bist.

 

Oriah Mountain Dreamer (aus „Zurück zur Mitte“ von Dr. I. Hobert)

25. Januar 2015

Das Wort zum Sonntag – Über Gott und die heiligen Bücher dieser Welt

von schaftablette

Es folgen tiefgründige Fragen, die in mir nach klarer Antwort suchen sowie meine Auffassung über Elberfelder`s 1.Buch Moses Genesis 1:20! Diese Reihenfolge erscheint mir als wichtig, um meine Gedankengänge folgen zu können. Vielleicht versteht ihr mich und falls nicht, dann stellt FRAGEN:Roots-of-Yggdrasil_1024x1024

Sind die in Worte unfassbaren Begriffe Allah, Brahma, Gott, Urquell, Matrix usw. Synonyme für ein leeres Blatt, das jeder Mensch (bedingt) selbst gestalten darf? Ein Raum für die Form zur Entstehung von Materie und Energie auf bestimmte Zeit?
Eine meditative Vertiefung durch Ton, Gesang, Wort, Tanz, Bewegung und Stille? Wer war der Kranke durch Wunder heilende Jesus? Lebte er einfach seine Bewusstheit über das menschliche Sein; durch das Wahrnehmen seiner Inneren Stimme oder seinem Höheren Selbst aus und vollbrachte so seine verwunderlichen Taten, ähnlich wie spirituelle Heiler in entlegenen Gegenden, die über Aura-Cleaning „operieren“ oder war Jesu Name gleichbedeutend mit dem Geist oder dem höhere Ich!?
 
Wmap_of_yggdrasil__nine_worlds__by_solaroid-d4t9xqqas umschreiben jene mythologisch-religiösen Umdeutungen, wenn sie vom „Baum des Lebens“ und dem Weltenbaum sprechen?
Alles deutet meinerseits auf den Körper (Yggrasil) hin – auf unser Wesen und unser Sein
 

de ente et essentia

 
 Sind die unterschiedlichen Formulierungen über den Kern heiliger Schriften dann evtl  „Bedienungsanleitungen in verschiedenen Sprachen“  über die Funktion und Bedienung unserer Bio-Computer (Kopf- und Bauchgehirn), um den Raumanzug selbstständig bewegen zu können – ohne Stützrädchen?!
Oder vielleicht sogar eine Art spektralfarbige Richtschnur, um Harmonie und Ruhe zwischen der mentalen (Ich) und emotionalen (Ich Bin) Intelligenz seines Biomechanismus`  (Körper/Organe/Chakren?) erzeugen zu können?!
Es kommt des öfteren auf den Blickwinkel an als auch auf die Betrachtungsweise und die Symbolik hinter den Bildern.
 
Apollonius
 
Zum Beispiel WASSER in der Symbolik steht im Zusammenhang für das Jenseits/Anderswelt, den Mond (also auch für den Aszendenten), die Weiblichkeit usw., während FEUER (Sonne, Männlichkeit, Wille, etc) als Gegenstück dient (ganz im Sinne der Polarität/Dualität).
 
 
Wir können das Thema gerne zu Ende spinnen und wenn, dann doch gleich in einem Buch, sonst wird das der „Aufsatz zum Sonntag„…
 

Originaltext Elberfelder 1.Buch Moses Genesis 1:20

„Es WIMMELN die WASSER vom GEWIMMEL lebendiger WESEN und VÖGEL FLIEGEN über die ERDE angesichts der AUSDEHNUNG des HIMMELS…“

Aufschlüsselungen nach Autor:

„Es FLIESSEN die GEFÜHLE von der INTENSITÄT lebendigster EMOTIONEN und GEDANKEN KREISEN durch den KOPF angesichts der ENDLICHKEIT ihrer UNENDLICHKEIT…“

„Es WIRBELN die ELEMENTARTEILCHEN von der BEWEGUNG lebendigster NEUTRINOS (Strings) und MOLEKÜLE FESTIGEN die WELTEN (Universen) angesichts der WECHSELWIRKUNG (Magnetismus) ihrer ZENTREN “

„Es KRINGELN die TÖNE durch den RHYTHMUS lebendigster SCHWINGUNG und die MELODIE TANZT in den OHR`N angesichts der HARMONIE des UNENDLICHEN GESANGS“

„Es DANKEN die GEDENKEN dem ERDENKEN der GEDANKEN und eine IDEE ERLEUCHTET ihr GEDICHT angesichts der DENKBARKEIT der WIRKLICHKEIT“

„Es ERBLICKEN die AUGEN den SPIEGEL lebendige ZEIT und ein FUNKE ZÜNDET über dem GEIST angesichts von ZUKUNFT und VERGANGENHEIT der GEGENWART“

„Es LEBE der NEBEL vom FUNKE lebendigster DUNKELHEIT und WABEN FLECHTEN mich im FELD angesichts der KRÜMMUNG (Leere) des RAUMS“

„Es LEBE das WASSER vom TROPFEN lebendigster FORM und STRUDEL VERWIRBELN seinen ZAUM angesichts der FEHLLEITUNG über seine WESENHEIT“

„Es KNISTERT das FEUER vom ATMEN lebendisten HOLZ und FLAMMEN LÖSEN die BESTANDTEILE angesichts der EIGENSCHAFTEN der ELEMENTE“

„Es VERIRRT sich die SEELE durch den EGOISMUS VERKEHRTER PROPHETEN und FALSCHE GÖTZEN bekriegen den GOTT ALLER GÖTTER angeischts der SPIEGELUNG unserer ZEIT“

dimension_shifting_by_dwarfeater-d65dkmh

ICH WAR, BIN UND WERDE.

ICH WERDE, weil ICH BIN, was ICH WAR;

um das NUN zu WERDEN;

um das ICH zu SEIN


Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Baum_des_Lebens

http://www.joakirsoft.de/index.php?s=wasser

http://www.forum.lu/pdf/artikel/5733_258_Bauer.pdf

Bilder Googlesuche + Schlagwort

21. Januar 2015

Ruck zuck ist die Suppe versalzen

von schaftablette

Was würden wir tun, wenn wir das neue Jahr regieren könnten? Wir würden uns vor lauter Aufregung wahrscheinlich die ersten Nächte schlaflos verbringen und darauf tagelang ängstlich und kleinlich ganz dumme, selbstsüchtige Pläne schwingen. Dann hoffentlich aber laut lachen und endlich den lieben Gott abends leise bitten, doch wieder nach seiner Weise das neue Jahr göttlich selber zu machen.

-Joachim Ringelnatz (1883-1934)-

read more »

1. November 2014

Wie uns die verborgenen Eliten eine falsche Realität vortäuschen | NEUES WeltbildNEUES Weltbild | VON MENSCHEN FÜR MENSCHEN

von ThorAlt

Was ist denn eigentlich Realität, dass was wir von unseren Überwachern erzählt bekommen ? Oder das was man uns verscheigt… oder gar beides… wenn man allerdings nur eine Seite kennt, wie z.b. TV und Staatsmedien, wisst Ihr nichmal einen Bruchteil, somit sind getroffene Entscheidungen meist falsch ohne es zu wissen…

Hier ein toller Artikel den ich unbedingt verlinken möchte

Wie uns die verborgenen Eliten eine falsche Realität vortäuschen | NEUES WeltbildNEUES Weltbild | VON MENSCHEN FÜR MENSCHEN.

14. Oktober 2014

Glauben versetzt Berge

von schaftablette

Jeder glaubt an etwas:

Die Einen glauben an Verschwörungspraktiken und die Anderen an das, was ihnen in den Theorien aufgetischt wird. Dann gibt es welche, die glauben an Kriege im Namen Gottes und wiederum andere, welche an die Gerechtigkeit Gottes glauben…

Egal an was ihr alle glaubt: denkt es allen schön! 😉

16. September 2014

Wer + Wie / Was * Warum = ICH

von schaftablette

Auf der Suche nach dem Ur zwischen Sinn und Unsinn des menschlichen Daseins

Das Heute im Moment des Augenblick – Wenn Hier Jetzt ist

 

„Der Blickwinkel jedes Einzelnen individuellen Wesens auf die Sicht der Dinge entscheidet und offenbart dir jene Wirklichkeit, welche du dir erträumst. „

 

JETZT IST wird zum „war gewesen“, weil JETZT wurde und wird IST, was JETZT war

 

Wer Wie Was Warum ICH

Eine Reise durch das Universum des allumfassenden und alldurchdringenden Geistes im Raumschiff „ODEM“ zum verfestigten Bewusstsein in Raum und Zeit

10535610_267115920149517_7049000851606881275_o

Wer Wie Was Warum ICH

Diese Frage haben sich die Meisten schon einmal gestellt!? Je länger man sich mit dieser Frage beschäftigt umso mehr stellt man fest, dass Vieles, was man im Laufe dieses Daseins gelehrt bekommen hat, viel mehr das leere Innere mit sinnfreiem Inhalt füllte. Warum und weshalb verbergen sie die Lehre der Wahrheit im Geheimnis, welches die Oberhäupter aller Glaubensgemeinschaften für ihren Eigennutz verwenden? Dürfen wir uns nicht selbst ein Bild machen? Warum sollen wir uns nicht selbst belehren dürfen!?

„Eine nachgemachte Kunst gedeiht nie.“ – Madame de Stael
Als die „Lehre der Lehren“ bezeichne ich eine Lehre, die sich mit der Gedankenleere auseinandersetzt. Also eine Lehre darüber, wie und vor allem warum dieses ganze Denken und Wünschen funktioniert.
Jeder Mensch erschafft sich seine eigene Realität und hat somit seine eigene Wahrheiten, die er als richtig betrachtet. Was wahr ist und was unwahr, das bleibt dem Ego überlassen, weil es das zu Erklärende und Unerklärliche in Formen und Bilder (Schubladen) packt und somit etwas bewertet, was sich selbst unbewertbar macht?! Wer sein Ego (Kopf / ICH / männliches Prinzip) eintauscht gegen seine Urinstinkte (Bauchgehirn / Gefühlsebene / weibliches Prinzip), der hat den Schlüssel schon in der Hand! Und wenn man sich dann doch erschaffen mag, dann findet man im Gesetz der transzendentalen Affinität / Dualität / Polarität (Kybalion) die Mitte der Acht (Positiv / Negativ / Unendlich endlich), in der es keinerlei Bewertungen und Betitelungen gibt, weil die Mitte ruht und einfach ist, weil sie ist, was sie ist…der Moment im Augenblick; das Jetzt im Hier; der Sog im Strudel…


Die Gliederung der Bewusstseins-Entwicklung der Menschheit aus der Feder Jean Gebser „Ursprung und Gegenwart“ (Stuttgart 1949):
archaisches Bewusstsein“, in welchem Mensch und Welt, Mensch und Gott noch Eins sind,
dann ein „magisches Bewusstsein“, in welchem der Mensch aus dieser Einheit herausfällt, sie aber mit immer noch magischen Mitteln wiederzuerlangen sucht,
ein „mythisches Bewusstsein“, in dem dieses Leben im Übersinnlich/Magischen nur noch Erinnerung ist (es ist die Zeit der frühen Hochkulturen), er aber noch nicht in naturwissenschaftlich exakter Art, sondern in Bildern denkt – die gewaltigen Mythologien sämtlicher Völker –,
dann das „mentale Bewusstsein“, beginnend mit dem „Geburtsakt der Philosophie“ im alten Griechenland und als dessen dekadente (demente) Form das moderne „rationale Bewusstsein“, welches nach Gebser dabei ist, den Planeten in die Luft zu sprengen – ich fürchte irgendwie, dass er mit alledem nicht ganz unrecht hat.

Als einzige Möglichkeit, diesem Untergang zu entkommen, sieht er den Sprung in eine neue Bewusstseinsstufe, das „integrale Bewusstsein“: dass nämlich mitten im naturwissenschaftlich-rationalen Bewusstsein die alten und uralten Zustände des „archaischen“, „magischen“ und „mythischen“ Bewusstseins wieder aufsteigt, nun aber nicht mehr auf einer alten, träumenden, sondern auf neuer, überwacher Bewusstseins-Stufe.“
+++Auszug ENDE+++

Wie ich Jean Gebser verstehe, vereinfacht ausgedrückt, so wartet auf uns eine neue Richtschnur für das begonnene Wassermannzeitalter, die alle Glaubensansätze miteinander vereint…
Offensichtlich ist, dass die Erde wegen den unterschiedlich verdrehten Assosationen über diese religiösen Schriften durch das falsche Ego anderer Ge-mein-schaften kurz vor dem verbluten ist. Wie war das mit jeder erschafft sich seine eigene Realität!? Nun ja, letzten Endes kennen ALLE „Päpste“ den Schlüssel: BEWUSSTES SEIN

 

BE-WUSST-SEIN
Be- = die vergangene Zukunft
Wusst- = die zukünftige Vergangenheit
Sein = Die Gegenwart (Das Jetzt / Das Ist / Das War / Das Wird)


 

Einleitung
DUALITÄT (Aktion und Reaktion / Choas und Ordnung / Weiß und Schwarz) / Abbildung
Diese Gegensätzlichkeit kann man zur Zeit auf der ganzen Welt beobachten – alles passiert ein wandelnder Widerspruch: „Heilige“ Kriege, diktatorische „Demokratie“, „GENsundes“ Essen, die „gerechte“ Lohnverteilung oder das Thema mit der „Wasserprivatisierung“, nur um einige aufzuführen.
Überall herrschen die Dualitäten Verlangen und Hass! Jene, die mit sich SELBST ehrlich sind, also jene, die ihr EGO-ICH (falsches Ego) begraben, jene werden feststellen müssen, dass diese Dualität von Verlangen und Hass das Ego-Ich füttert und stärkt; unser Selbst wird systematisch entkräftet, abgelenkt, manipuliert bis es stirbt und das Ego nur noch handelt, um die Erde auf dem Selbst zu vermehren. Ein starkes Selbst findet eigenständig Nahrung und das Ego sucht – eine Vereinigung des Dasein für die Reise nach dem sinnigen Unsinn des Diesseits und des Jenseits.
Mein Selbst stellte meinem Ego irgendwann mystische Grundsatzfragen, wie z.B. nach der Welt hinter dem Vorhang („Wie funktioniert das Hier im Jetzt?“ oder „Was ist Raum und Zeit?“).
Augenblick für Augenblick werde ich mir meiner Selbst bewusst und doch erkennt es nur das Ego, weil mein Selbst keine Kennung, Formen und Muster – Bewusstes Sein…
Neue Fragen (Probleme) über die Antwort (Lösung) nach der widersprüchlich-gegensätzlichen Dualität (Unvereinbarkeit) tun sich auf. Es wird Zeit einen Gegenbeweis darüber zu erbringen, der durch dieses widersprüchliche Denken die kommenden Generationen sicher gegen die Wand fährt, wenn man JETZT diese Fragen missachtet und vollkommend die Mitte verliert…

Wie bin ich, was ich bin?
Geist (Aufmerksamkeit, Bewusstsein, Denken) lenkt das Raumschiff mit den Namen Seele / Atem durch das endliche Universum der Raum und Form (Materie / Körper)
Geist -> Atem -> Torso
Info -> Wissen -> Materie
Denken -> Wissen -> Sein
Heiliger Geist -> Sohn -> Vater

Was ist und wie funktioniert Zeit?
Definition: (http://de.wikipedia.org/wiki/Zeit)
Gegenwart: Heute, Jetztzeit, JETZT, Augenblick, Neuzeit, Hier und Jetzt, IST, Anwesenheit
Vergangenheit: Gestern, Verflossenes Jetzt, Gewesenes, Geschichte, Frühere Zeiten, Vorzeit, Frühzeit, Urzeit
Zukunft: Morgen, Folgezeit, Kommendes, Künftiges, Neuzeit, Werdendes, Verdichtetes Jetzt

Ist der Moment das Bewusstsein oder das Bewusstsein eine Widerlegung der Widersprüchlichkeit des Moments?!

BE-WUSST-SEIN:
Be- = die vergangene Zukunft
Wusst- = die zukünftige Vergangenheit
Sein = Die Gegenwart (Das Jetzt / Das Ist / Das War / Das Wird)

Dualität: Widerspruch, Gegensätzlichkeit, Unvereinbarkeit, Polarität, Antagonismus, Antinomie
Widerlegung: Gegenbeweis, Antwort, schlagendes Argument, Entwaffnung, Falsifizierbarkeit, ad absurdum führen, Lügen strafen
Antwort: Erwiderung, Entgegnung, Auskunft, Einrede, Aktion, Replik, Reaktion, Widerspruch (Dualität?!), Gegenrede (Widerlegung?!), Lösung (Antwort!?)

Was steht da im Deutsch-Synonyme-Buch?! Die Antwort ist also die Lösung!?!
Na dann, wie denn das?!

„Die Reaktion ist die Antwort einer Aktion und die Aktion die Antwort einer Reaktion.“

Aktion: Tat, Akt, Handlung, Ausführung, Leistung, Werk, Maßnahme, Unternehmen
Reaktion: Gegenbewegung, Gegenströmung, Gegenbewegung, Folge, Rückstoß, Rückwirkung, Antwort, Wirkung, Rückschrittlichkeit (Dopplereffekt?!), Betragen, Verhalten, Handlungsweise
Wirkung: Effekt, Wirksamkeit, Ergebnis (Antwort?!), Folge, Erfolg, Nutzkraft, Spur, Eindruck, Niederschlag!?

„Unser Werk ist die Folge unserer Handlung“

Werk (Aktion) = Folge (Wirkung = Reaktion) / Handlung (Aktion)

„Gedanken sind wie Wolken vor dem Gebirge; hält man sie fest, so wird es regnen…“

Das heißt, dass unsere Gedanken unsere inneren Wünsche in unsere äußere Welt bringen und wenn ja, wie was wo warum!?

Probieren wir es mal mit Karma; dem Gesetz der Kausalität von Ursache = Wirkung (Innen = Aussen)!
Okay soweit, aber was IST JETZT IST-GLEICH (=)?!?!

Um das durchzuspielen bedarf es noch an etwas Geduld…

PS: Das sind Theorien aus meinem Kopf mehr nicht… Nehme auch gerne Kritiken an sowie Lösungsvorschläge!

MfG S.Grindler

14. September 2014

Ich Bin, weil Sie sind, was Ihr seid & wer Ihr seid, wenn Ich Bin.

von schaftablette

Inpiriert durch Meister Eckard´s Mystische Schriften

Text komplett Selbst verfasst

BIN ICH, so BIN ICH nicht und da ICH nicht BIN, BIN ICH nicht 

ICH BIN das Alpha der verborgenen Schwingung (das alldurchdringende Spinnennetz)

Ich Bin, was Ich Bin.

Ich Bin nicht, was Ich Bin.

Was Ich Bin, das bin Ich.

Ich Bin, weil Wir sind.

Wir sind, weil Ich Bin.

Wie Ich Bin, weil Wir sind.

Wer Wir sind, weil Ich Bin.

Weil Ich Bin, sind Wir und weil Wir sind, bin Ich.

Wir Sind, wer Ich Bin und auch: Wir Sind nicht, wer Ich Bin.

Ich Bin, die Wir sind, weil Wir sind, der Ich Bin.

Wir sind nicht, der bin Ich, weil Ich Bin, die Wir nicht sind.

Wer Ich Bin, die Wir sind, weil Wir sind, der Ich Bin.

Weil Ich nicht Bin, die Wir sind, sind Wir nicht, der Ich Bin.

Wie Sie sind, so bin Ich, weil Ich Bin, wie Sie sind.

Wie Sie sind, so bin nicht Ich, weil Ich nicht Bin, wie Sie sind.

Wie Sie nicht sind, so bin Ich, weil Ich Bin, wie Sie nicht sind.

Wie Sie nicht sind, so bin Ich nicht, weil nicht Ich Bin, wie Sie sind.

Sie sind nicht, was Sie sind, weil Ich Bin, was Sie sind.

Weil Ich nicht Bin, was Ich Bin ist, ist Ich Bin, was Ich Bin nicht ist.

Weil Sie denken zu „wissen“ , dass Sie sind, was Sie denken zu sein, sind Sie nicht,

weil Sie nicht „wissen“, warum Sie denken zu „wissen“, was Sie sind, wer Sie sind und warum Sie sind,

weil Sie nicht „wissen“, wohin Sie sind,als Sie sind, weil Sie waren, wann Sie SEIN werden…

ICH BIN eine Imagination meines ICH BIN Geistes

ICH SELBST BIN

„Wissen“ über das Wer und das Warum Sie sind, als auch das, was Sie glauben,

denkend, nicht mit dem Selbst doch immer Sein.

Weil Sie glauben zu denken, um das, was Sie nicht „wissen“,

logisch erdenken Sie das „Wissen“ des Glaubens.

Spiritualität IST des „Wissens“ Logos der Erkenntnis
um das Vor und das Nach aller Gedanken
.

ICH BIN die Biege der Kurve,

ICH BIN die Spur der Geraden,

ICH BIN der Durst der Adepten,

ICH BIN die Ferne der Nähe,

ICH BIN die Kälte des Feuers,

ICH BIN die Wärme des Eises,

ICH BIN des Wassers Unergründlichkeit und Tiefe.

ICH BIN das Ewige der Zeit und

ICH BIN die Begrenzung der Unendlichkeit;

ICH BIN geboren vor Funken und Nebel!

ICH BIN das befreite Selbst der selbstlosen Freiheit

ALLES EWIGE ALLER EWIGKEIT

ALLES SCHÖNE ALLER SCHÖNHEIT

ALLE ZEIT ALLER ZEITIGKEIT

ALLES ALLE VOM ALLER ALLERSTEN

 

BIN ICH, so SELBST ICH BIN.

BIN ICH SELBST, so BIN ICH ALLE.

BIN ICH ALLE, so BIN ICH ALLE SELBST.

BIN ICH ALLE SELBST, so ALLE sind SELBST.

SEIN wird ALLES – SELBST ICH BIN:

Seins wird Ihrs und Ihrs wird Seins.

Vom WIRD zum IST auf WAR wieder auf WAR zum IST vom WIRD:

BEIDES hat im IST das SEIN, so das SEIN auch in BEIDEN IST:

BEIDES IST SEIN und BEIDES IST SELBST.

Die Zwei IST Eins; Die Eins SELBST IST Zwei.

Mitte der ACHTSAMKEIT – Gefühl der Heimat:

SELBST ICH BIN und BIN ICH SELBST, so ICH BIN SELBST und SELBST BIN ICH.

ICH BIN – das SELBST IST SEIN.

 

WISSEND UM ALLES – WISSEND UM NICHTS

ALLES „WISSEN“ UM DES NIEMANDEN NICHTS

 

*ICH BIN DAS OMEGA IM NICHTS DER WISSENDEN NIEMANDE*

*ICH BIN DER ENDENDE ANFANG IM ANFÄNGLICHEN ENDES*

 

Geschrieben von S. Grindler zwischen 13.09. & 14.09.2014 in Baden
Inspirationsquelle:
http://www.marschler.at/eckhart-landauer/meister-eckhart-mystische-schriften.pdf

13. September 2014

Woher der Nebel um unsere Köpfe?! Auf der Suche nach dem Sinn des menschlichen Daseins

von schaftablette

Woher der Nebel um unsere Köpfe?

Warum dieser seelische Schmerz und wer oder was betrübt unser bewusstes Sein?!

Auf der Suche nach dem Sinn des menschlichen Daseins

Der Blickwinkel jedes Einzelnen individuellen Wesens auf die Sicht der Dinge entscheidet und offenbart dir jene Wirklichkeit, welche du dir erträumst.

Ergründe dich Selbst, dann ist dir DEINE Wahrheit wohlersonnen!

S. Grindler / Baden / 13.09.14

Folgende Zeilen wurden (dem jetzigen Weg entsprechenden Wissen und Gewissen) niedergeschrieben, um dem Lernwilligen (Fumulus) an einer Art kollektivem Bewusstseins zu bereichern, die Kraft der Unwissenheit erweitern und vom veralteten Bewertungs- und Schubladensystem abbringen, damit eine „silberne Richtschnur“ zum Höheren Sein des Individuums zu flechten, damit nachfolgende Generationen (Erdenbewohner / Seelen) ihr wahres und einzigstes Ziel vor Augen behalten – die Evokation seines eigenen Selbst und die Annahme und Ausnahme seiner astrologischen, in die Wiege gelegten Tugenden…

Bei all dem geistigen Unrat, mit dem wir freiwillig und unfreiwillig unsere Hirne speisen, sollte man dabei daran denken, was wir mit dieser Bewusstheit über das Denken so alles anstellen!

Wohin geht ein Gedanke und woher kommen „Geistesblitze“?

Gibt es da eine Urquelle; einen Gedankenpool, welcher ALLE Ideen und Gedanken, die jemals gedacht wurden, beinhalten und wenn ja, wie kann ich wann darauf zugreifen?

Gibt es dann ein „Gutes“ und ein „Böses“ Gedankenreservoir? Sind beide Eins oder wirken sie gleichlaufend gegenpolig zueinander?

Unser Geist (Aufmerksamkeit, Bewusstsein, Denken) herrscht in der Hülle der Seele / des Atem, welche wiederum den Körper / Torso beheimatet…

Geist -> Atem -> Torso

oder

Info -> Wissen -> Materie / Denken -> Wissen -> Sein

oder

Heiliger Geist -> Sohn -> Vater

Etwas anders ausgedrückt:

Jeder Mensch erschafft sich seine eigene Realität und hat somit seine eigene Wahrheiten, die er als richtig betrachtet.

Was wahr ist und was unwahr, das bleibt dem Ego verwehrt, weil es das zu Erklärende und Unerklärliche in Formen und Bilder (Schubladen) packt und somit etwas bewertet, was sich selbst bewertet, obwohl es unbewertbar ist?!

Wer sein Ego (Kopf / ICH / männliches Prinzip) eintauscht gegen seine Urinstinkte (Bauchgehirn / Gefühlsebene / weibliches Prinzip), der hat den Schlüssel schon in der Hand!

Und wenn man es dann noch schaffen mag, dann findet man im Gesetz der transzendentalen Affinität / Dualität / Polarität (Kybalion) die Mitte der Acht (Positiv / Negativ / Unendlich endlich), in der es keinerlei Bewertungen und Betitelungen gibt, weil die Mitte ruht und einfach ist, weil sie ist, was sie ist…der Moment im Augenblick; das Jetzt im Hier; der Sog im Strudel.

Was sind wir Menschen und wohin führt unser Weg?

Was umgibt uns?

Was ist das, was unseren Augen verborgen bleibt und wie beeinflusst diese „Macht“ das Universum durchziehende Spinnennetz unsere Realität / Illusion bzw unsere Illusion / Realität!?

Wer es erkennt, dass er durch die Achtsamkeit der Gedankenkontrolle und das Studium seines Selbst (ICH BIN) eigens und somit auch die ganze Welt und sein wie aller Universum beeinflussen, seine Gedanken in die Leere der Fülle schicken kann, ohne sich dabei auf eine Seite (Gut/Böse, etc) zu stellen, der wird auch bald erkennen, wo die „Quelle“ (Ur, Gott, Allah, Buddha, Krishna, usw) sitzt, wie sie funktioniert (Sog, Wirbel, Bewegung / Stillstand) und wer sie in Wirklichkeit lenkt (selbstloses Ego-ICH)!

Im Folgenden einige Schriften, welche euch auf eurer Reise durch das Universum des allumfassenden und alldurchdringenden Geistes im Raumschiff „Seele“ zur Materialisierung des einzigsten Bewusstseins führen könnte!?

Dies wird aber nur gelingen, wenn man diese Themen so vorurteilsfrei, tolerant und neutral wie das Höchste vom Höchsten neben dem Niedrigsten des Niedrigsten betrachtet – durch die von individualitätsfremden Mustern und Strukturen befreiten, beobachtenden Augen eines kleinen, neugierigen Kindes.

Und beachtet:

Unsere „Illusion“ (Gedanken / Feinstofflichkeit) SCHEINt (ist) geblendet von verdrehten Götzenbildern, verkehrten Halbgöttern und verkorksten Wahrheiten, welche unsere Hüllen (Körper / Seele) zur zerstörerischen dunklen Materie (erdgebundene Kontraproduktiviät) verleiten, besetzen wie beherrschen wollen und unsere „Realität“ (Materie / Feststofflichkeit) mit Dunkelheit aus Gier und Hass benetzen.

Wisse, dass nur eine NICHTDUALITÄT IN DER DUALITÄT der einzigste Ausweg aus unserem irdischen Gefängnis ist.

Und wisse ebenso, dass jene materielle Freiheit, welche dir und allen anderen Lebewesen verwährt wird, du dir jederzeit wiederbeschaffen kannst, indem du aus deinem inneren Hamsterrad aussteigst und dir dadurch deine spirituelle Freiheit freischalten.

Meiner Meinung nach:

Solange wir auf Erden wandern, schaffen, sind, sind wir dazu verdammt zu dienen – dem Leben; der Göttlichkeit; unserer Seele, welche lebt immerdar, solange bis sie mit Hilfe der fleischigen Inkarnation und des klaren Geistes aus diesem Kreis der Wiederkehr ausbricht…

Leben heisst Leiden

-Buddha-

Inkarnation bedeutet neutralgeistiges Arbeiten der Ruhe

-S. Grindler-

Zum Verständnis der heutigen Weltlage:

http://www.arberton.com/German/Die%20Sanctus%20Germanus%20Prophezeiungen%20Final.pdf

http://www.arberton.com/German/Die%20Sanctus%20Germanus%20Prophezeiungen%20Buch%202.pdf

Die zentrale Lösung aus den vedischen Schriften (Upanischaden):

http://www.prabhupada.de/bg/Prabhupada%20-%20Bhagavad-gita%20Wie%20Sie%20Ist.pdf

Zum Verständnis von Mikro- und Makrokosmos:

http://www.hermes-trismegistos.net/dat/Die_Tabula_Smaragdina.pdf

Für das Erforschen seiner Sterne und der Tilgung seiner Tugenden:

http://www.ruebe-zahl.de/

%d Bloggern gefällt das: