Archive for ‘Gesundheit’

10. November 2014

Chemtrails: Piloten, Ärzte und Wis­sen­schaft­ler packen aus

von ThorAlt

Sehr umfangreiche und gute Zusammenstellung.. hier ein Auszug, weiter gehts auf der Seite des Autors

Gegen den Strom

Einige Zitate der Piloten, Ärzte und Wis­sen­schaft­ler aus dem folgenden Video:

  • Chemtrails – es sind keine Contrails – sind real. Es wird fast jeden Tag gesprüht. Wir sind in sehr großer Gefahr durch die ganzen Schadstoffe, die auf uns einwirken. Es ist der militärisch-industrielle Komplex, der verantwortlich ist für die Entstehung der künstlichen Wolken und für die Wettermanipulationsprogramme. Es handelt sich um verdeckte Operationen mit schwarzen Kassen, deshalb werden sie nicht in den Medien erwähnt.
  • Wenn Sie hochschauen in die Sonne, und Sie sehen diesen weißen Dunst, das ist von dem ganzen Aluminium, das die Flugzeuge in der Atmosphäre verbreiten.
  • Es wurden beträchtliche Mengen Aluminium gefunden, weil Chemtrails u. a. Aluminium, Strontium, Barium, Magnesium enthalten können.
  • Die Regenwasseranalyse ergab 14.100 Mikrogramm/Liter (µg/l) Aluminium im Jahre 2014, normalerweise sollten es 0,00 µg/l sein! Am Anfang des Jahrtausends waren es um die 100 µg/l, dann seit 2010 schon über 1.000 µg/l und nun…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.861 weitere Wörter

24. September 2014

Man kann ja doch nichts tun… Doch ?!

von ThorAlt

Man kann ja doch nichts tun…

Doch es gibt sehr viel was Du tun kannst um einen Unterschied zu machen:

– Dem System sich und seine Kaufkraft so gut wie möglich entziehen und dafür beim Aufbau von Alternativen mithelfen oder diese unterstützen

– Nicht seine Stimme bei politischen Wahlen abgeben, sondern bei jedem Einkauf direkt wählen ( Sich bewusst machen, dass vielen Konsumgütern eine Ideologie anhaftet)

Wir können über unser Konsumverhalten entscheiden, wo und wofür Geld und Kompetenz versammelt wird, wodurch wir zusammen maßgeblich unsere Wirtschaft und ihre Ausrichtung prägen können.

– Sich mit der Wirkungsweise von Werbung beschäftigen und versuchen sich weniger beeinflussen zu lassen

– Wenn möglich Bio-, saisonale, regionale und fairtrade Lebensmittel kaufen

– Auf Fleisch und alle anderen Produkte aus der Massentierhaltung verzichten und sich stattdessen vegetarisch, besser vegan, oder roh vegan ernähren

http://www.rohkost1x1.de/31-gruende-warum-rohkost/

– Gemüse und Obst selbst anbauen

– Das hochgiftige Glyphosat (Roundup) boykottieren und andere darüber aufklären; es wird nicht nur in der industriellen Landwirtschaft, sondern auch in Gärten tonnenweise verwendet!

– Im Garten, auf dem Balkon und in der Wohnung immer mehr Zierpflanzen durch Nutzpflanzen (wie z.B. Kräuter) ersetzen

– Bei einem urbanen oder allgemein Gemeinschafts-Garten-Projekt mitwirken

– Guerilla Gardening betreiben, Saatbomben und Saatbällchen herstellen und verteilen

– Saatgut selbst herstellen

– Nahrung draußen in der freien Natur sammeln, wie z. B. Löwenzahn, Brennnesseln, Giersch, Wegerich, Nüsse, Beeren usw., sich über heimische Wildpflanzen, -früchte und –kräuter informieren!
– Herrenloses Obst ernten, Infos auf http://www.mundraub.org/

– Lebensmittelverschwendung vermeiden durch Containern, oder Mitmachen bei:
http://foodsharing.de/

http://www.lebensmittelretten.de/

– Leitungswasser oder selbst abgefülltes Quellwasser trinken statt abgefülltes Wasser in Flaschen kaufen

– Keine Plastiktüten mehr verwenden, dafür Stoffbeutel

– Plastik ersetzen durch Glas, Edelstahl, Porzellan…

– Keine Energiesparlampen verwenden, besser LED

– Mit Natron kann man unglaublich viele Dinge aus dem Supermarkt ersetzen! http://www.wundermittel-natron.info/

– Kokosöl kann fast alle Kosmetika ersetzen, wie z.B. Feuchtigkeitscreme, Deo, Sonnencreme, Massageöl, Make-Up-Entferner, mehr auf http://pagewizz.com/50-einsatzmoglichkeiten-fur-kokosol-30047/

– Pharma-Artikel meiden und lernen pflanzliche Heilmittel selbst herzustellen, man braucht kein Aspirin oder andere Schmerzmittel oder Grippetabletten, einfache Hausmittel tun es auch

– Allgemein möglichst viele Dinge selbst machen lernen, wie z. B. Waschmittel selbst herstellen

– Strom sparen und alte mechanische Geräte ergattern – auf Flohmärkten oder bei Ebay…(Handmühlen, Mixer usw.)

– Tramper oder Mitfahrer mitnehmen

– Eigenes Auto verkaufen und stattdessen Car-Sharing nutzen

– Mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln statt dem Auto fahren

– Auf den Konsum nicht lebensnotwendiger Güter (z.B. Genuss- und Suchtmittel wie Alkohol und Tabak oder Unterhaltungselektronik) verzichten

– Produkte, für die Tierversuche gemacht werden, boykottieren

– Produkte mit Palmöl boykottieren (sind leider unglaublich viele!)

– Lästig werden, bei Herstellern telefonisch, per Mail oder Brief nachfragen, was genau drin ist in den Produkten, wo die Zutaten herkommen, warum sie manche Zutaten noch verwenden (Beispiel Palmöl), oder warum sie immer noch nicht auf Tierversuche verzichten usw.

– Auf Flohmärkte gehen, in Second Hand Läden kaufen/verkaufen, Klamotten tauschen oder verschenken, z.B. auf http://www.kleiderkreisel.de/

– Sachen verleihen (z.B. Werkzeuge, Fahrrad, Schlafplatz(Stichwort „Couchsurfing“))

– Reparieren statt Wegwerfen (Repair Cafés)

– Allgemein den Konsum DRASTISCH einschränken

– Wegwerf-/Einwegprodukte vermeiden

– Abfall vermeiden, d.h. z.B. auch mitnehmen/benutzen von Dingen, die eh weggeschmissen werden würden(z.B. Servietten aus dem Brotkorb in Restaurants)

– Sachen wiederverwenden (z.B. Gläser von Joghurt, Marmeladen etc. sammeln und benutzen zum Einkochen, oder Nüsse oder Beeren aufheben)

– Auf Demos gehen

– Versuchen Menschen zu verbinden, ihnen zu zeigen, dass sie nicht alleine da stehen, sie unterstützen und miteinander vernetzen

-Sich selbst eine Meinung bilden, für ein möglichst vollständiges Bild

-Leb so wie Du es von anderen gerne hättest

-Sei nicht still und sieh nicht weg.

-Befasse Dich mit Politik, denn sie steuert unser komplettes Leben.

– Gemeinsame Info-/Doku-/Film-Abende veranstalten mit anschließender Gesprächsrunde

– Den gleichgeschalteten Massenmedien NICHT blind glauben und sich unvoreingenommen, ausführlich und differenziert über soziale, politische, wirtschaftliche oder wissenschaftliche Zusammenhänge informieren und glaubwürdige Quellen suchen

– Info-Artikel schreiben

– Wichtige Informationen teilen und so weit verbreiten wie möglich

– Infomaterial verteilen: http://www.umweltinstitut.org/ueber-uns/infomaterial.html

– Aufkleber und Abrisszettel verteilen “Keine Gen-Technik” etc. http://www.mitwelt.org/gallery.php

– Zu einer sozialeren Bank wechseln, wie z.B. GLS Gemeinschaftsbank
– Stromanbieter wechseln, weg von Atomstrom und fossilen Brennstoffen hin zu Erneuerbaren Energien

– Eine Haushaltskasse anlegen und dein Haushaltsgeld nach dem Gehalt- / Lohn- Zahlungseingang vom Bankkonto abheben

– Einkäufe möglichst in bar zahlen

– Talenttauschringe, Zeitkonten o.ä.. nutzen

– Rechtsstreitigkeiten vermeiden und Rechtsschutzversicherung kündigen

– Lebensversicherung kündigen

– Fair für erhaltene Leistungen zahlen

– Sich über Ressourcenbasierte Wirtschaft informieren: http://www.ressourcenbasiertewirtschaft.de/

– Open Source-Produkte wie z.B. Firefox, Opera, Linux/Ubuntu, LibreOffice/OpenOffice benutzen

– Probleme zwischenmenschlich lösen und nicht mit Geld

– Aus innerer Motivation statt aus äußerem Zwang handeln

-Auf Selbstfindung gehen. (Wer bin ich eigentlich und was will ich wirklich)

– Fremden Menschen ein Lächeln schenken

– Frieden mit sich selbst machen

– Sich mit den Konzepten der TransitionTown-Gruppen wie Gemeinschaftsgärten, alternative Energien, Re-Skilling beschäftigen, eben alles was zu einem grundlegenden Wandel gehört (http://www.youtube.com/watch?v=N-Pn0f0LMgg)

– Viele weitere Anregungen gibt es auch noch auf http://www.utopia.de/

– Mehr Zivilcourage an den Tag legen und die Mitmenschen zu zivilcouragiertem Handeln animieren

Über Zivilcourage:

,,Dem Politikwissenschaftler Gerd Meyer von der Eberhard Karls Universität Tübingen zufolge ist „Zivilcourage“ (oder gleichbedeutend sozialer Mut) ein bestimmter Typus sozial verantwortlichen Handelns, keine Eigenschaft einer Person. Zivilcouragiertes Handeln geschieht in Situationen, in denen zentrale Wertüberzeugungen und soziale Normen (z. B. Menschenwürde, Menschenrechte, Gerechtigkeit, friedlicher Konfliktaustrag unter Bürgern) oder die physische oder psychische Integrität einer Person verletzt werden. Zivilcouragiert handelt, wer bereit ist, trotz drohender Nachteile für die eigene Person, als Einzelner (seltener als Mitglied einer Gruppe) einzutreten für die Wahrung humaner und demokratischer Werte, für die Integrität und die legitimen, kollektiven, primär nicht-materiellen Interessen vor allem anderer Personen, aber auch des Handelnden selbst.”

(http://de.wikipedia.org/wiki/Zivilcourage#Aktuelles_Verst.C3.A4ndnis)

Am Anfang mag es scheinen, als wären die “guten” Dinge die man tut verhältnismäßig klein verglichen mit den Problemen denen man sich gegenüber sieht. Aber das ist eigentlich eine Illusion, denn die Dinge die man ändert sind wie Samen, die man sät und die mit der Zeit wachsen, Blüten ausbilden und Früchte tragen. So haben auch viele Dinge eine Ausstrahlwirkung, das erkennt man meistens erst später oder vielleicht auch gar nicht. Es geht auch darum, was sich in einem selbst verändert wenn man aktiv wird und die Dinge selbst in die Hand nimmt.

Und außerdem: Viele der Probleme, die wir lösen wollen, stehen uns allen gemeinsam gegenüber. Nimmt man alle Taten zusammen, die wir Menschen den Problemen entgegenstellen, dann wirken die Taten plötzlich gar nicht mehr so klein und die Probleme nicht mehr so groß.

Die gesamte Welt welcher wir uns gegenübersehen, ist ein Produkt aus milliarden menschlicher Handlungen.

Was wir bewirken können, ist unseren Beitrag zu diesem Produkt bewusst zu steuern.

Danke für deinen Beitrag um die Welt ein wenig besser zu machen!

 

Anmerkung:
Diese Liste wurde von mir nach Vorbild von Ben Holland und Inspiration der Can-Do-Liste(https://www.facebook.com/groups/246075308919762/) zusammengestellt. Jeder ist dazu eingeladen sie zu ergänzen, umzuschreiben und natürlich frei weiter zu teilen.

 

30. Juni 2014

Erfahrungen mit Xylit (Birkenzucker) als Zuckerersatz

von ThorAlt

Hier ein sehr guter Artikel den ich euch nicht vorenthalten möchte,

ich selbst nutze auch ausschliesslich Birkenzucker und bin voll auf zufrieden…

zu besagtem Artikel gehts hier  -> Xylitol: Erfahrungen mit Xylit (Birkenzucker) als Zuckerersatz | Philognosie.

Ein kleiner Auszug :

Wenn Menschen abnehmen wollen oder Probleme mit den Zähnen haben, suchen sie oft nach einem brauchbaren Zuckerersatz. Hier findet man zwar viele Alternativen, wie zum Beispiel Süßstoff oder Stevia, doch sie sind allesamt (zumindest für mich) geschmacklich ziemlich unbefriedigend.

So entdeckte ich auf meiner Suche auch das Xylitol (auch Xylit oder Birkenzucker genannt). Zwar hatte mich anfangs der Preis (ca. 9 bis 13 Euro / Kilo) etwas abgeschreckt, aber mit der Zeit entdeckte ich so viele positive Eigenschaften an dem Xylit, dass ich beschloss, in diesem Artikel mein Wissen und meine Erfahrungen weiterzugeben.

Vielleicht kann ich mit diesen Ausführungen auch Ihre Neugier auf Xylit wecken und Sie dazu anregen, es selbst einmal zu testen.

 

Was auch sehr Interessant ist und ich grade im Selbstversuch teste

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zaehne-reparieren.html

 

 

23. Juni 2014

Der Zerfall

von fra8nny

Hallo Liebe Schlafschafe,

 

nach längerer Pause melde ich mich zurück mit der kühnen Behauptung, das hier doch noch Aufklärungsarbeit dringend notwendig ist. Mittlerweile hatten wir heute Abend die 8. Mahnwache bei uns in Offenburg und irgendwie lässt mich der Eindruck nicht los, das die Situation hier noch nicht ernst genug ist, beziehungsweise noch nicht bis zu den Herzen und dem Verstand der Menschen vorgedrungen ist. Denn mal abgesehen davon, das hier in der Gruppe so viele Likes erfolgten, aber davon die Hälfte noch NIE dabei war, ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere sieht doch so aus, das die meisten einfach nur Reden, sie sprechen vom Frieden, wie wir die Konzerne schwächen können oder aber auch das wir ein neues System brauchen. Ist ja alles auch vollkommen korrekt, nur habe ich den Eindruck das manche kaum den Sinn vom Frieden verstanden haben. Bevor DU nicht vor DEINER eigenen Haustüre kehrst, kann wohl kaum etwas passieren. Leute, IHR müsst eure Einstellung im Herz ändern, das wiederum schafft ihr durch das Bewusst machen der IST-Situation, was wiederum recht simpel zu Veränderungen führt. FRIEDEN beginnt im HERZ. Sei zu aller erst mal friedlich zu dir SELBER, du bist gut genug wie du bist, jedes Lebewesen, so auch du, hat auf dieser Erde eine Daseinsberechtigung, danach lerne den Wert deines Besitzes zu schätzen, also das was du WIRKLICH brauchst um zu Leben, so auch das, was dich WIRKLICH fröhlich stimmt. Damit meine ich natürlich nicht deine PS3. Schätze dein Haustier, dein Auto, dein Fahrrad usw. Dann wirst du durch und durch mit positiver Energie durchflutet sein, die du als nächsten Schritt an deine nächsten Menschen hin trägst. Der Nachbar, die Sprechstundenhilfe oder wer auch immer. Das Spinnrad ist irgendwann im Betrieb und lässt sich kaum noch stoppen.

Aber auch viele die einfach nur weg schauen, besonders die Kritisiere ich. Denn mit Ignoranz, Egoismus, Intoleranz oder den alt bewährten Scheuklappen werden wir nie eine höhere Existenz erreichen. Denn noch nie konnte ein Kampf mit Hilfe von Einzelgängern bewältigt werden! Ihr, die sich tagtäglich denken, ach, der andere macht das schon, da brauch ich nicht auch noch mit mischen, sowieso kommt ja gleich meine Lieblingsserie, genau du bist der erste, der im Falle des Falles untergeht!

Ich hasse es wenn ich offensichtlich erkenne, wie Menschen die Tatsachen verharmlosen oder einfach Ignorieren…. Unsere Gesellschaft wird auf diese weise NIE vorwärts kommen, ich finde, es ist an der Zeit unseren Gesellschaftlichen Zerfall abzustellen. Jeder muss eine Augen für seinen Nebenmann öffnen, damit meine ich euer HERZ! Ich gestehe zu das es schon viele Verbesserungen in Deutschland gibt, aber ich sehe es leider doch tagtäglich auf der Arbeit, das wir dringend noch mehr daran arbeiten müssen. Um auch noch etwas positives hinzuzufügen, mache Menschen trauen sich nicht von alleine, sie können Ihr Herz aufgrund von schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit, eingetrichterte Unsicherheit oder Verdruss nicht auf Anhieb anderen öffnen, aber wenn du dieser Person gegenüber stehst, so öffne du deines, dann wirst du erkennen, was in der anderen vermeintlich kalten Person steckt.

Also jetzt stehen wir an dem Punkt wo wir uns sagen, ja ich denke ich verändere mal was. Aber das bedeutet ja auch automatisch Veränderungen ZUERST im eigenen Leben vorzunehmen, aber das macht uns Angst, oder wir sind wie gelähmt und glauben, das würde nicht gehen, aus welchen Gründen auch immer, da hat ja jeder seine eigenen passenden Ausreden. Bitte hört auf mit eurem ewigen Gerede von Veränderung, ich bin es langsam echt leid. So seid euch selber doch MEHR WERT als das was ihr eh schon seid x Jahren gewohnt seid und übernehmt wieder selber Verantwortung für euch. Ihr könnt euch doch gar nicht vorstellen, wie erfüllend es ist, wenn ihr eure Reden endlich in TATEN umsetzt!

Aber ich verstehe diese Starre der Menschen nicht, warum wird immer nur geredet, oder der andere ist immer Schuld an der Ist-Situation. Warum nehmt ihr EUER Leben nicht endlich selber in die Hand und gestaltet es euch so wie ihr Lust darauf habt? Das was unmittelbar in eurer Umgebung geschieht, das könnt ihr sofort oder recht schnell gestalten. Und der der das Gegenteil behauptet hat es noch nicht versucht. Das WOLLEN ist hier ein entscheidender Punkt! Es gibt immer einen Weg, solange ihr auf EUREM individuellen Pfad seid, oder euch zumindest mal für ihn entscheidet. Der Rest ergibt sich dann fast von selbst. Bitte lasst uns alle diese Betäubtheit in uns beenden, lasst uns AKTIV sein! Denn nur dann Schaffen wir es am Ende.

Schlagwörter: , ,
17. Juni 2014

Wir sind alle miteinander verbunden!

von Carina Bohnert

Unsere Form trennt uns von anderen Formen, unser Ego bestätigt uns diese Grenzen und hält daran willkürlich fest. Doch auf der geistigen Ebene sind wir alle miteinander verbunden.

Diese Vorstellung ist schwer für unseren Verstand zu erfassen, in unserem Geist  jenseits von unserem Verstand wissen wir das alle, wir müssen lernen uns daran zu erinnern.

Menschen die viel meditieren können diesen Zustand erreichen indem man sich von seinem Ego löst und eins ist mit allem was ist.

Es reicht auch einfach nur still zu sein in der Natur, den Lärm, die Gedanken im Kopf ab zu stellen und einfach nur im Augenblick zu sein.

 In der Natur ist es einfacher diesen Zustand zu erreichen, da die Pflanzen, Bäume, Steine usw. es uns leichter machen durch ihr Schwingungsfeld das sie ausstrahlen. Vor allen Dingen sind wir besser mit der Erde und der Natur verbunden wenn wir uns mittendrin befinden, als wenn wir in einem Betongebäude hocken.

 

Dieser Zustand wird erreicht in dem man aus dem Ego aussteigt und sich mit allem verbindet was ist. Eins sein mit allem was ist.

Indem wir Menschen die voller Hass sind, auch mit Hass begegnen sorgen wir für noch mehr Hass. Begegnen wir ihnen aber mit Liebe tragen wir Liebe in die Welt, an Menschen die sie am meisten brauchen. Denn Menschen die Hass in sich tragen, sind jene die verzweifelt sind und die Liebe am meisten benötigen.

Somit können solche Menschen geheilt werden die hasserfüllt sind, gleichzeitig heilen wir uns selbst, da schlechte Gefühle wie Hass auch wenn wir sie auf andere Menschen richten immer uns selbst am meisten schaden und da alles irgendwie zusammenhängt heilen wir damit alles was ist.

Wir erschaffen damit ein heilendes Feld in uns und um uns herum, wenn wir wirklich uns selbst lieben kommt das allem was existiert zu gute.

Je mehr Menschen das verstehen, desto größer ist die Chance auf Heilung für alle Menschen, dem gesamten Planeten und unserer eigenen Seele. Liebe wirkt ansteckend, ebenso aber auch Hass. Doch nur die Liebe kann alles retten, während der Hass nur alles zerstören kann.

Deshalb müssen wir den Weg der Liebe gehen und so viele Menschen wie möglich damit anstecken damit der Hass keine Chance hat. Es wirkt sich auf uns alle aus, deswegen müssen wir bei uns selbst damit anfangen uns zu lieben und diese Liebe können wir dann in die Welt bringen. Wir sollten versuchen alle diesen Zustand zu erreichen, denn wir sitzen alle im gleichen Boot und wir können uns alle die Köpfe gegenseitig einschlagen bis das Boot untergeht und wir alle mit. Oder wir beginnen damit Frieden zu schließen und kommen alle gemeinsam mit dem Boot ans Ziel.

 

17. Juni 2014

Die Macht deiner Gedanken!

von Carina Bohnert

Gedanken in unserem Kopf können von überall her kommen, von unserem Verstand, vom Außen usw. jedoch wenn wir mal kurz darüber nachdenken stellen wir fest dass wir in der Lage sind unsere Gedanken zu beobachten. Wenn wir also in der Lage sind unsere Gedanken zu beobachten sind wir nicht unsere Gedanken, wir sind nicht unser Verstand sondern etwas viel größeres.

Der Glaube an etwas hat eine sehr große Kraft. Eine Hummel hat eine Flügelfläche von 0,7 Quadratzentimeter und ein Gewicht von 1,2 Gramm. Nach den aerodynamischen Gesetzen, die im Windkanal beweisbar sind, kann eine Hummel nicht fliegen.

Diese wissenschaftliche Tatsache besagt es ist unmöglich das eine Hummel fliegen kann. Doch sie fliegt trotzdem. Dies beweist doch dass uns durch unser Glauben alles möglich ist und wissenschaftliche Tatsachen nur Grenzen in unseren Köpfen erschaffen.

Unser Geist ist aber frei, wir haben die Freiheit das zu glauben was wir möchten. Wir können glauben was andere uns sagen, wir können glauben was wir hören, wir können glauben was im Fernsehen kommt, wir können glauben was die Wissenschaft uns beweist aber wenn wir etwas bewirken möchten, sollten wir nichts und niemand blind vertrauen sondern unseren gesunden Menschenverstand nutzen.

Überantworte niemals jemanden deine Macht, stattdessen glaube lieber an dich selbst und die höheren Mächten. Vertraue auf deine Intuition und dein Gefühl. Lass dir keine Grenzen setzen, denn wenn du daran glaubst dann wirst du es erreichen, egal wer auch immer sagen wird es sei unmöglich, selbst wenn jemand Beweise oder Fakten sammelt die belegen es wäre unmöglich, liegt es in deiner Macht es möglich zu machen.

Glaube an dich und deine Träume, dies wird dir Flügel verleihen um dich über die Grenzen zu erheben. Jemand der etwas glaubt was andere für nicht glaubwürdig halten, jemand der etwas tut, was andere für unnormal empfinden, derjenige wird solange als Spinner verspottet, bis sich sein Glaube verwirklicht hat und es für jeden sichtbar geworden ist.

In dieser Zeit ist es für denjenigen, der für den Spinner gehalten wird extrem schwer. Denn in dem Moment, indem du an etwas glaubst, hast du nichts in den Händen, kannst nichts beweisen, nichts vorzeigen. Menschen werden vielleicht über dich lachen, tuscheln oder dir schlicht und einfach dein Vorhaben ausreden wollen weil in ihren Köpfen Grenzen existieren, die ihnen gesetzt wurden und sie sich selbst gesetzt haben. Egal was sie tun, egal was sie sagen, verliere deinen Glauben niemals. Manchmal wirst du dich in Selbstzweifel verlieren und den anderen deinen Glauben schenken. Das kann passieren und ist nicht schlimm, wichtig ist immer wieder zu dir selbst zurück zu finden.

Du darfst zweifeln aber dich niemals von deinen Zweifel besiegen lassen. Du kannst deinen Glauben aus den Augen verlieren aber du musst ihn immer wieder finden. Es liegt an dir, keiner da draußen hat die Macht über dich, dein Leben und deinen Glauben, keiner außer dir. Erinnere dich immer daran, egal was sie dir einreden wollen.

Wenn etwas getan werden kann, das die Welt nur ein kleines Stück verbessern wird, dann tue es, egal was irgendjemand dazu sagen wird, denn dann wird es immer richtig sein!!!

 

25. Mai 2014

#March against Monsanto Freiburg

von ThorAlt

Auch in Freiburg haben sich wieder viele Menschen getroffen um gegen GMO, Pestizide, Lebensmittelchemie oder einfach gesagt, Gitfmüll den eigentlich kein Mensch braucht un haben will, auf die Strasse zu gehen.. Hier mal ein überblick..

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

http://www.march-against-monsanto.com

21. Mai 2014

Marsch gegen Monsanto und Co.

von fra8nny

Hallo meine Schlafschafe,

 

heute gibt es eine kurz Info zu einer Demonstration gegen Monsanto und GMO´s. Am 24.05.2014 ist ab Mittags eine Bewegung zum Thema. Ganz aktuell, da sich ja durch das TTIP für Monsanto ein fast unberührte Welt aufmacht.

 

Heute ist mir dazu wieder eingefallen, das ja sämtliche Heilpflanzen patentiert werden sollen, sprich, jeder der irgendein Unkraut bei sich „aus versehen“ im Garten sprießen lässt, bekommt eine Strafe wegen Patentrechtsverleztung!

Der Zusammenhang:

Arzneikräuter als Heilwirkend zu betiteln, solange keine aussagekräftigen Studien über dessen tatsächliche Heilwirkung erbracht sind ist verboten.
Dieses potentielle „Gesetz/Verbot“ wäre eine Gefahr für alle Homöop
athen, Heilpraktiker oder einfach der „normalen“ Kräuterhexe. Die Weitergabe einer Ringelblumensalbe unter dem Titel wirksam gegen Akne oder Hämorriden wäre also illegal, solange nicht wissenschaftlich die Wirksamkeit bestätigt wurde.

Grosse Konzerne (die Pharma Lobby) die es sich leisten können Studien durch zu führen, wären also alleinig dazu berechtigt (ähnlich eines Patents) Arzneipflanzen als „Medikament“ zu vertreiben.

Viele Petitionen wurden dagegen unterschrieben! Der Entwurf abgeschmettert.

Aber noch nicht vom Tisch. Jetzt steht normales Saatgut für alte und robuste Sorten im Visier.

Übrigens das „Gesetz“ z.B. ein Bäcker eine bestimmte Backware nicht mehr als „Gesundheitsfördernd“ verkaufen durfte (wegen oft angeblich zu hohen Salz gehalten) war der erste Schritt dieses Gesetzes.

Bei einigen Lebensmitteln wie Margarine gegen Cholesterin war dieses Gesetz/Richtlinie vielleicht sinnvoll, aber die erste Instanz um nach und nach kleinere Produkte mit Heilwirkung auszuheben wurde gemacht.

Soweit ich weiß ist einiges noch im Gespräch.

Ich persönlich unterzeichne jede Petition dagegen!
Und gehe (falls regional) dagegen demonstrieren!

Schade aber das solch glorreichen Gesetzesentwürfe erst mitgeteilt werden, wenn alles schon so gut wie beschlossen wurde.

 

Quellen für Petitionen:

campact.de

foodwatch.de

Schlagwörter: , , ,
13. Mai 2014

Etwas verändern….

von fra8nny

Hallo liebe Schlafschafe, heute werde ich euch wieder ein bisschen wachrütteln.

Wie ihr schon gelesen habt, brodelt es jetzt endlich auch in Offenburg, denn ab sofort werden wir hier auch die bekannten Montagsmahnwachen abhalten. Und wir dürfen nicht nachlässig werden, nein, eher müssen wir noch einen Zahn zu legen, denn die Luft in der EU wird immer dünner. Es kommen keine guten Zeiten auf uns zu. Eine der Rednerinnen hat es gestern auf den Punkt gebracht:

Wir müssen bei uns mit den Veränderungen anfangen. Wir müssen erst mal begreifen und anfangen unser eigenes Leben zu verändern. Ändert euer Konsumverhalten, das ist Priorität Nummer eins! Denn dadurch füttert ihr die Kapitalistische Maschienerie am besten. Fangt an zu Hause zu pflanzen, nehmt euch die Zeit!!!! Die WM ist nebensächlich, auch der Eurovisionsong Contest. Diese Veranstaltungen sollen euch nur von den politischen Entscheidungen ablenken! Mal abgesehen davon das sich das brasilianische Volk vehement gegen den Bau der ganzen Stadien zu wehren versucht, denn für das Volk bleibt wieder einmal kaum ein Pfennig übrig.

Aber weiter im Text, informiert euch bitte mal über Urban Gardening. Es ist eine tolle Möglichkeit das Stadtbild zu verschönern, etwas in der Gemeinschaft auf die Beine zu stellen und vor allem tut ihr was für die Umwelt. Auch in Offenburg ist jede Menge Platz dafür vorhanden, pflanzt einfach Bäume für alle und jedermann! Lasst uns die nächsten Wochen bitte das Thema aktiv angehen und effektiv umsetzen, denn nicht jeder kann gärtnern oder hat die Möglichkeit dazu. ZUSAMMEN ist es nur eine Kleinigkeit für den Einzelnen, aber für die Gemeinschaft wird es einen RIESEN Gewinn geben.

Ich kann nur sagen, jeder von uns muss endlich seinen Hintern hoch bekommen, Liebe Schlafschafe wir haben keine Zeit mehr zu verlieren, die Medien schreiben immer noch unendlich falsche und unehrliche Zeitungsartikel, die Medien verbreiten im Fernsehen immer noch eine Menge Lügen. Wir können unser System nicht mehr weiter irgendwie anpassen, wir haben nur eine einzige Chance, wir müssen es umstürzen und ein eigenes neues System aufstellen. Vergesst nicht was in unserem Grundrecht steht:

Wir haben das Recht auf Selbstbestimmung

und wir dürfen als „Freies“ Volk unsere eigene Verfassung erstellen! (Das Wort frei ist ein bedeutsames Wort, denn es verlangt nach einem Nationalitätennachweis, den kaum ein Deutscher hat. Informiert euch darüber, es kann mal sehr wichtig sein, Infos auch bei mir persönlich über Facebook)

Auch wenn sich die deutsche Politik wenig für unsere Grundrechte interessiert, haben sie dennoch Bestand und wir können und müssen! uns darauf Berufen.

Ansonsten erwarten uns Gesetzte ähnlich wie in den USA, z. B. das ein Landwirt nicht mal seine eigenen Samen reinigen und einbehalten darf, sondern von MONSANTO Gen-Verändertes Saatgut immer wieder teuer einkaufen muss! (Quelle: Doku Food Inc. auf youtube.de) Das ist eine Schande für den ganzen Globus. Bio wird es dann nicht mehr geben, denn der Bauer nebenan baut ja auf seinen Feldern GMO´s an und die Pollen werden sich über eine große Fläche verbreiten.

Handelt endlich! Wir müssen auf politischer Ebene mehr Biss beweisen!

Übrigens, zum Thema MONSANTO: Wir haben Informationen das am 24.05. ein Marsch GEGEN MONSANTO abgehalten wird. Die Veranstaltung kommt aus Bregenz in der Schweiz, aber auch hier sehe ich die Notwendigkeit so etwas zu organisieren, denn gerade Europa bietet für diesen Markt LEIDER noch eine Menge Potential für diese Geldsäcke!

 

Unsere Natur ist Reich an ALLEM, es ist für jeden GENUG da, keiner müsste auf dieser Erde verhungern! WIR BRAUCHEN KEINe GMO´s! Ich bekomme Gänsehaut wenn ich lese, mit was für Gesetzen sie uns in Zukunft das Leben schwerer machen wollen und vor allem uns DAS LEBEN zu nehmen…..

Think about it….! Die Zeit fürs Wegschauen ist abgelaufen!

29. April 2014

Chemtrials Fallout – Flugzeug beim Sprühen während der Landung erwischt !

von ThorAlt

Freigeist-Forum-Tübingen: Chemtrials Fallout – Flugzeug beim Sprühen während der Landung erwischt !.

Einem Pilot ist etwas peinliches passiert.
Er hat vergessen die Chemie-Sprh-Anlage während des Landeanfluges auszuschalten.
Das kann ja mal passieren. Das die Flughafenfeuerwehr dann glaubt das Flugzeug brennt kann dann auch mal passieren.
Ach nein, das sind ja die Kondensstreifen die man sieht 🙂

Chemtrials Fallout – Flugzeug beim Sprühen während der Landung erwischt !

 

 

Einem Freund gelangen diese Aufnahmen

 Sie zeigen eine Mega Chemtrail und den Fallout, also die weißen Fäden mit den Chemikalien drinnen.

%d Bloggern gefällt das: