Posts tagged ‘Germany’

3. Dezember 2014

Aufruf an die Menschlichkeit. Oder : Darfs noch ein bisschen mehr Hass sein ?

von ThorAlt

So liebe Leser,

ich weiß heute gar nicht wo ich zuerst Anfangen soll, es gibt einfach zu viel..

Aber beginnen wir mit der allgemeine Hetze und den immerwährenden Diffamierung seitens der Presse und der sog. Antifa, zur Erinnerung die Antifa sind die Idioten die alles und jeden als Nazi bezeichnen, der nicht schwarz vermummt auf Demos Menschen mit Steinen und Flaschen bewirft. Das sind auch genau die, die den deutschen Volkstot (klick) fordern oder das man doch mehr deutsche Frauen vergewaltigen soll ( klick ), also die Guten. Aber anstatt mit gutem Beispiel voran zu gehen und sich gemeinsam als Antifa das Hirn selbst einzuschlagen, wird alles und jeder der Verbesserungen fordert, diffamiert oder gar verletzt. Im Grunde ist die Nazikeule doch allgegenwärtig.. Hat man was gegen das Bankensystem ist man Nazi, spricht man die weltweit Kriegspolitik des Westens an, ist man Nazi. Fordert man das Ende der Konzerndiktatur ist man Nazi. Wagt es auch ja nicht gesellschaftliche Probleme anzusprechen, denn dann seit Ihr… ach da kommt ihr selbst drauf.

Das Dumme ist nur, die meisten fordern Verbesserungen für alle Menschen, egal welcher Nationalität ! Mit Sicherheit sind in den zahlreichen Demos auch ein paar Rechte dabei, das wird sich aber auch nicht verhindern lassen indem man Steine und Flaschen in eine Menge wirft. Was sich aber damit verhindern lässt ist, das friedliebende Menschen eher von Demos fernbleiben, was dann übrig bleibt kann man sich denken.. Wie verblödet muß man eigentlich sein um da noch länger mit zuspielen, genau das selbe gilt für den Begriff „Putinversteher“ ist es denn nicht erste Aufgabe der Politik, zumindest zu versuchen, den gegenüber zu verstehen..?  Nein jemanden verstehen muß man heute nicht, solange man Waffen nutzen kann. Wohin wollen wir mit dieser Politik eigentlich und warum lassen wir als Volk so etwas überhaupt zu bzw. unternehmen nichts dagegen ? Gut, die meisten „interessieren“ sich nicht für Politik, dennoch steuert es Ihr ganzes Leben, die Frage die ich mir immer wieder stelle ist, sind Euch Eure Kinder und Eure Zukunft denn so scheiss egal ?! Wie lange wollt Ihr denn noch nichts tun und vor allem, wenn’s Euch an den Kragen geht, erwartet Ihr dann Hilfe und von wem ?!

Wir sind die Architekten unserer Zukunft, aber ändern können wir immer nur etwas an der Gegenwart. Abwarten ist nicht mehr, Handeln ist erforderlich und das friedlich ! Aber statt an den Kern der Probleme zu gehen, zerfleischen sich die Leute bereits an den Symptomen. Ich möchte hier gerne noch an die Rede von Chaplin anknüpfen, einer der besten und ausdrucksvollsten Reden die ich jemals gehört habe..  (hier)

Ich frage Euch also, wenn vor knapp 90 Jahren, die Menschen bereits soviel wussten, was ist denn mit Euch heute los ? Wisst Ihr überhaupt irgendwas oder wollt ihr nur nichts wissen, das allerdings werden dann spätestens Eure Kinder zu spüren bekommen und das mit aller härte, ich kann mir also nicht vorstellen das Ihr Eure Kinder oder ggf. Enkel absichtlich in eine Zukunft schicken wollt, die geprägt von Hass, Neid, Gier und den damit verbundenen Kriegen sein wird. Durch den Fortschritt wird es auch immer weniger Arbeitsplätze geben, diese nehmen uns Maschinen ab, doch fair verteilt wird der dadurch gewonnen Reichtum nicht. Die Menschen werden dadurch immer ärmer und ein paar wenige immer reicher. Doch statt das anzuprangern und sich als Menschen zu solidarisieren, schlagen wir auf die schwächsten im System ein und zwingen sie, zu egal welchen arbeiten, dank Hartz4. Das ist also unser Fortschritt ?! Wir haben bisher gut 8 Millionen Menschen die vom System abhängig sind und nur ca 400.000 offene Jobs, von denen die hälfte noch so mies bezahlt ist, das man trotz Arbeit aufs Amt muß, stattdessen zahlen wir aber aus Steuergeldern Konzernen die Verluste oder schenken Ihnen Arbeitskraft… Was bekommen wir denn dafür ? Wir erhalten eine zerstörte, verseuchte und geplünderte Umwelt, wir bekommen für unsere Lebensarbeit kaum Rente, dafür werden die Rentner als gierig hingestellt, wenn sie es wagen für 45 Jahre einzahlen, ein ordentliches auskommen zu fordern. Wir zahlen Kranken und Pflegeversicherung um später dann in miesen Pflegeheimen mit wenig und schlecht bezahltem Personal die letzte Phase unseres Lebens vollgestopft mit Medikamenten alleine elendig zu verrecken.. Das sind unsere Eltern und Grosseltern die da liegen und evtl. irgendwann mal wir selbst. In den Krankenhäusern sieht es da nicht besser aus, überarbeitetes schlecht bezahltes Personal, im wohl teuersten Gesundheitssystem dieses Planeten. (klick) & (hier)

Also nächstes zurück zur Menschlichkeit.. Wir als Gesellschaft gehen immer weiter auseinander, von einem ursprünglichen Kollektiv (z.b. Dörfer) ist heute jeder für sich alleine, kaum jemand hilft anderen, Solidarität ist ja nur was für uns Friedensspinner oder nicht ? Alles was zählt ist der eigene Konsum, kaufen,kaufen, kaufen..Geld ist die neue Religion und Amazon die neue Bibel.

Ich bin selbst in keiner Kirche, aber Religion ist auch eine Art Zusammenhalt, dieser wurde jedoch erst von der Öffentlichkeit ins Privatleben verschoben und dann völlig weggelassen. Ich bin auch nicht für die Kirchen an sich, da das auch nur ein korrupter geldgieriger Verein ist, der alles tut, nur nicht sozial agieren. All das treibt Menschen auseinander, noch vor 20 Jahren kannte man zumindest auf den Dörfern noch die meisten Bewohner persönlich und unterstützte sich Notfalls, heute kennen wir nichtmal unsere Nachbarn die 10 Jahre einen Stock unter uns wohnen, dafür haben wir aber 100erte Facebookfreunde, die aber niemals für einander einstehen würden, wenn nötig.

Wir haben so viele Probleme auf der Welt, aber anstatt den Kern der Sache in Augenschein zu nehmen, lassen wir uns mit Hetze und hohlen Phrasen abstempeln und zum Schweigen bringen.. Das hat dann die Auswirkung das sich rein gar nichts ändern wird, jedenfalls nicht zum positiven. Wusstet Ihr das weltweit Proteste im Gange sind ? In Brüssel waren es gut 120.000 Bürger, In Spanien weit über 1 Million, Italien, Frankreich, USA, UK, Deutschland, Brasilien,Hongkong und, und, und.. Die Menschen wollen endlich Ihr Recht auf Selbstbestimmung und ein Menschenwürdiges Leben. Aber anstatt zu berichten, weiß unsere Journallie nichts besseres als alle als verrückte abzustempeln und weiter die Kriegspropaganda gegen Russland aufrecht zu erhalten und weiter das Naziregime in der Ukraine zu heiligen, von der Wahrheit nimmt man da lieber grosszügig Abstand.

Ich habe eine These : Intelligente und gut Informierte Menschen sind nicht Rechts und im geiste friedlich, denn sie wissen um die Konsequenzen !!

Die Lösung : Geht weg vom Egodenken, denn am Ende steht ihr damit alleine da, werdet bewusster, bildet Euch und vor allem hört auf mit dem zusehen in der Hoffnung das etwas besser wird durch Ignoranz..  Denn das wird es nicht. Langsam sollten wir uns Gedanken machen was wir denn eigentlich wollen und was wir hinterlassen..

Meine Bitte also, hört auf zu glauben und geht ins wissen über, denn wissen ist Macht und zusammen können wir die Welt zu einem wundervollen Ort machen für alle Menschen. Und am besten beginnt Ihr jetzt damit.  Ansonsten macht dann bitte der letzte das Licht aus..

3. August 2014

Ukraine: Zwangsrekrutierung – Wer sich weigert wird erschossen

von ThorAlt

Es ist doch kaum zu Glauben mit was für Methoden, aktuell „Regierungen“ vorgehen und wir unterstützen sowas mit unserem Steuergeld.. Ich wiederhole mich , ich weiß, aber für sowas kann man sich doch nur schämen.. Wir vergeben Kredite an Länder mit der auflage bei uns dafür Waffen zu kaufen, wir helfen Regierungen in und aus Ämtern zu putschen, finanzieren Waffen für Völkermörder und Kriegsverbrecher, halten dabei aber stets den Mund.. Was muß passieren, wieviel Geld müssen sie Euch abknüpfen bis mal jemandem auffällt das man das komplett anders machen könnte, wenn wir es denn nur wollten..

2. August 2014

mit offenen Augen sieht man besser.. Realitätabgleich 2014

von ThorAlt

…mit offenen Augen sieht man besser.

Der Ausdruck “ Mach doch mal die Augen auf“ scheint für viele Menschen völlig unbegreifbar zu sein, als Antwort kommt meist “ Ich habe meine Augen doch offen sonst würde ich ständig irgendwo gegen rennen“.

Das sollte eigentlich der Punkt sein, an dem man jede weitere  Erklärung abbrechen sollte, aber wie es nunmal so ist, will ich ja rausbekommen, warum grade das für manche unverständlich ist.  Nun für mein Verständnis habe ich schon immer offene Augen, sehe die Welt irgendwie schon immer anders. Schon in der Kindheit war die schlimmste Antwort.. Das macht man so, das hat man immer schon so gemacht .. Da bekomm ich heute noch ne Krise, nur weil man etwas schon immer so gemacht hat, muß es ja nicht richtig sein, oder es gibt bessere Lösungen, doch sowas wir auch heute garnicht erst diskutiert. Man macht es halt so wie mans schon immer gemacht hat, Materiell wie Geistig.  Das uns das aber vom eigenen weiterkommen abhält und uns damit blockiert.

Wir sperren uns selbst in Käfige und wundern uns dass uns alles zu eng wird, danach greifen wir nach dem nächstbesten Mist um uns von dem klaustrophobischen Gefühl;

a) abzulenken (TV, Social Media,Alkohol,Drogen)     b) abzufinden ( Lethargie ; da kann man ja nix tun; alleine kann ich ja nicht, etc.)

c) Ersatzbefriedigung (Shopping, Sex, Macht)

Alternativ könnten wir auch aus dem Käfig sinnfreier Dogmen ausbrechen, die Tür haben wir ja selbst verschlossen, doch auf so eine Idee scheinen die wenigsten zu kommen. Die eigenen Grenzen kann man nur selbst verschieben und anders als im Geopolitischen Umfeld, ist das verschieben eigener Grenzen , erwünscht und für alle gut. Wenn jeder Mensch seine eigenen Engstirnigkeit, falsche an trainierten Systeme und Vorurteile über Bord werfen würde, hätten wir eine bessere Gesellschaft und Gemeinschaft, das dürfte ja wohl keiner Abstreiten können.

 

hier ein Video das die Realität mal ein wenig in den Mittelpunkt rücken sollte..

http://www.kla.tv/3792

weitere Videos findet Ihr auf der Hauptseite http://www.kla.tv

7. Juli 2014

Geheim-Dokument: Die Zerschlagung Deutschlands ist Programm! › Aus-wandern?

von ThorAlt

Was da so alles rauskommt, aber keine Sorge, bis Ende des Monats kommt noch so einiges

unten der link zum Artikel

Geheim-Dokument: Die Zerschlagung Deutschlands ist Programm! › Aus-wandern?.

>>…dadurch die U.S.A. als direktes Vorbild, weshalb wir die „Vereinigten Staaten von Europa“ real umzusetzen vermögen. Ein regierbares, geeinigtes Europa ist jedoch nicht möglich, wenn das eine Land reich, das andere Land arm ist. Da sich flächendeckender Reichtum und Wohlstand aus den unterschiedlichsten Gründen und Gegebenheiten nicht in jedem europäischen Land entwickeln lassen, und dies auch gar nicht in unserem Interesse liegen kann, ist eine schnellstmögliche Angleichung durch Herabstufung kapitalreicher, wirtschaftsgesunder Länder an ärmere Länder unbedingt anzustreben.
…Diese Herabstufung werden wir durch Maßnahmen erreichen, indem wir intakte Länder, und hier denke ich in erster Linie an Deutschland, einbinden werden, die Verschuldung anderer Länder zu tragen und deren Defizite auszugleichen.
…Eine fortschreitende Schwächung wäre somit gewährleistet und erhielte (in Anerkennung der Notwendigkeit von Rettungsschirmen) durchaus ihre offizielle Legitimation. Die Wichtigkeit einer Verschuldung Deutschlands – und zwar über Generationen hinaus – muss keiner wirtschaftspolitischen Beurteilung standhalten, sondern als gesellschaftspolitische Notwendigkeit verstanden werden. So ist es auch der Bevölkerung zu vermitteln, denn ansonsten werden wir früher als erwartet auf Widerstand stoßen.
…Die Akzeptanz in der Bevölkerung ist zum jetzigen Zeitpunkt (noch) notwendig. Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst.
…Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden. Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.
…Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet. Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch.
…Wenn sich die Hinweise auf religiös-militante Ausschreitungen muslimischer Migranten auch häufen, es sei angemerkt, dass diese uns doch viel mehr nützen als schaden. Trägt ihr Einfluss nicht dazu bei, den Identitätsverlust der Deutschen zu beschleunigen? Entsteht nicht dadurch ein weitaus gemäßigteres Volk, als wie es uns in der Vergangenheit die Stirn bot? 
…Halten wir uns noch einmal vor Augen, worum es uns letztendlich geht: Wir möchten bis zum Jahre 2018…<<

 

1. Juli 2014

Unser Focus liegt auf völliger Bedeutungslosigkeit

von ThorAlt

Liebe Leser,

in den vergangenen 10 Jahren ist ja schon so einiges passiert, sei es, dass die Welt sich ständig nur zum schlechteren entwickelt oder man selbst auch immer mehr Erkenntnisse sammelt und sich dadurch irgendwann ein persönliches Gesamtbild dieser Welt und deren Gesellschaft ergibt. Die Frage ist nur zu was bringen einem diese Erkenntnisse und was machen diese aus unserem Leben.

Was mich angeht, ich habe es bisher immer noch nicht geschafft, trotz der ganzen Informationen und Recherchen, eine sinnvolle Entwicklung der Gesamtgesellschaft zu sehen, mir kommt es eher so vor, als ob wir uns geistig und menschlich zurück entwickeln.Mit jedem Jahr in dem ich Älter werde verliere ich immer mehr den Bezug zu „Menschen“, denn ausser Egoismus, blinde Ignoranz und der ständigen Selbstverherrlichung des eigenen Fehlwissens, scheint für die Gesellschaft nur noch Brot und Spiele zu zählen. Hintergründe werden nicht mehr beleuchtet, man will es auch garnicht, denn sonst würde man ja evtl. der Wahrheit bzw. der Realität näher kommen, was garantiert negative Gedanken aufwirft. Davon distanziert man sich dann wieder recht schnell.

>Die meisten Menschen haben vor einer Wahrheit mehr Angst als vor einer Lüge. < Ernst Ferstl

Im Endeffekt ist das doch das selbe, wie in diesem alten Witz.

Sinngem. “ Ich machen die Augen zu wenn ich eine Rote Ampel überfahre, damit mich die Polizei nicht sieht“ . Nur glaubt wirklich jemand, dass diese Ignoranz auf Dauer funktioniert ?

Krieg -> geht mich nix an z.b. die Ukraine ist ja weit weg… (Lybien, Syrien, Mali, Afghanistan, Irak uvm.)  #falseflag #wirtschaftskriege #drohnenmorde #Guantanamo

Pflege und Gesundheitssituation -> bin ja grade Gesund, wie es anderen ergeht stört mich nicht. #Hygenie in Krankenhäusern #Pharmalobby #Aktionäre vor Patienten #Altenpflege streichen

Bildung-> Unsere Kinder werden in der Schule absichtlich verblödet, gut die meisten Eltern wissen wohl noch weniger. ~ http://www.youtube.com/watch?v=c4RldWGi5as

Enteignung der Bürger -> mir gehts ja noch gut !~ #Enteignung
Arbeit-> Fortschritt bedeutet automatisch das Menschen arbeit von Maschinen übernommen wird, leider wird der Fortschritt nie allen zugute kommen. #Hartz4 #Sanktionen #Zwangsarbeit
Einschränkung der Freiheit-> Ihr glaubt ihr seit frei ? Dann zahlt für Euren Besitz, Euer Land, das seit Jahren Eurer Familie gehört, mal ein Jahr die Grundsteuer nicht, dann seht ihr sehr schnell wieviel Freiheit Ihr denn habt. Aber wenn Ihr schon jährlich Steuern bezahlt für Sachen die bereits Euch gehören, dann können wir ja wenigstens damit machen was wir wollen ! Sicher, zum bauen braucht ihr eine Genehmigung, Getreide dürft Ihr zwar minimal anbauen, aber wehe Ihr mahlt es zu Mehl, das ist dann Steuerbetrug und muß bestraft werden.
Das könnte ich so noch Seitenlang auflisten, dennoch das Ergebnis bleibt gleich.. Freiheit gibt es zur Zeit grade nicht im Angebot und das Volk schluckt brav jede weitere Einschränkung, die Massenmedien propagieren. Wie Lämmer rennt Ihr zu Wahl und wählt das geringere Übel. Doch das geringere Übel zu wählen heisst doch, sich den schwächsten Typen auszusuchen der einem dann die nächsten 4 Jahre auf dem Kopf rumhaut.
Es wird heute immer mehr ignoriert was falsch, abgelehnt was gut und wahr, und diffamiert was ehrlich und aufrichtig ist. Warum entfernen wir uns immer mehr voneinander ? Durch unsere Medien sind wir heute so geprägt darauf, wie Menschen denn zu sein haben und sich zu verhalten haben.. Wer sich diesem Ideal nicht unterwirft, befindet sich automatisch am gesellschaftlichen Randbereich.
Das wichtigste heutzutage ist natürlich erst einmal „mein Job, mein Auto, mein Haus“, jeden den man direkt fragt, würde nie zugeben das die Prioritäten genau dort liegen, und nur dort !

Mitgefühl, Ehrlichkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Selbstloses handeln sind heute eher zu einem Negativsynonym verkommen, wer emphatisch ist, sich also einfühlt, sich um andere kümmert und lieber gibt, als zu nehmen, lieber aufbaut als einzureissen, lieber einlädt als zu verbannen.. Ja genau diese Menschen sind gewollte Auslaufmodelle unserer ach so modernen und hochtechnisierten Gesellschaft. Wir Menschen sollen keine „Freunde“ sein, sondern schlicht Konkurrenten, ja gar Todfeinde, hasst Euch, rafft, lügt und betrügt und Euer Ansehen wird stetig steigen.

Vielleicht liegt das auch daran, das man heute kaum noch jemand wirklich kennenlernt, Unterhaltungen kommen im Zeitalter der Smartphones ja aus der Mode und den gegenüber wirklich kennenlernen will doch gar niemand, heute projiziert man seine eigenen Vorstellungen in die Person gegenüber hinein und wenn diese Person dann doch anders ist, als das vermeintliche Ideal, versucht man gar nicht erst die andere Sichtweise zu verstehen, sondern wendet sich ab. Dies wiederum spiegelt sich in den heutigen Beziehungen wieder.. Der Partner muß alles sein was man sich wünscht, passender Job, passendes Auto, Haus, aussehen, Körperform, das alles ist heute wesentlich wichtiger als der Geist. Der Partner ist heute für viele doch nur ein Accessoire, das so zu sein hat wie man es will, sonst hätt mans ja nicht „gekauft“. Eine Freundschaft oder Beziehung neu zu beleben kommt nicht in Frage, jeder Fehler den der Gegenüber macht, wird so zum potenziellen Abstellgleis. Was das mit Liebe noch zu tun haben soll ist mir fremd, es geht doch hier nur noch um Abhängigkeiten. Was muß ich tun um die Beziehung ohne grossen Aufwand aufrecht zu erhalten ?!

Hier eine Geschichte die mir sehr gut gefällt :  Heiraten ist nichts für Dich  –  http://sethadamsmith.com/2013/11/12/german-marriage/

Liebe ist und war immer bedingungslos ! Doch wir verändern einfach die Spielregeln. Aber wenn Liebe nicht mehr „Wert“ hat, was denn dann ? Heute ist ja sogar schon das Wort Liebe soweit zerrissen, das man es nur noch hinter vorgehaltener Hand öffentlich über die Lippen läßt. Sie wird uns als schwäche aufgezeigt, obwohl es kaum etwas stärkeres auf diesem Planeten gibt.

Ich habe im laufe der Jahre sehr viele Menschen kennengelernt, einige wenige davon sind für mich persönlich etwas ganz besonderes und deren Wohlergehen ist mir weitaus wichtiger ist als mein eigenes. Aber grade diese Menschen halten mich am Leben, Menschen deren Fröhlichkeit und ehrliches lächeln mir mehr Wert sind, als alles Gold dieser Erde oder gar mein eigenes Glück. Leider begegnen einem solche Menschen immer weniger und meist merkt man erst hinterher, was man alles sagen hätte wollen, aber es nie getan hat. Warum sagen wir niemandem was wir denken,stattdessen sparen wir uns unsere „reden“  für einen Tag auf, an dem wir wieder mal bemerken, dass alleine unsere eigene Untätigkeit, unser Untergang sein wird und uns all das schöne das vielleicht geschehen wäre, vergangen ist.

Ihr wollt also vergessen,verdrängen und ignorieren, dabei heisst es doch eigentlich  „Wissen ist Macht“ , man erkennt halt nun mal nur mit dem nötigen Wissen die tausenden kleinen Unstimmigkeiten und Betrügereien der heutigen Gesellschaft, sie zu verändern bedarf weiteres Wissen, doch anstatt sich dieses anzueignen um positiv gegensteuern zu können, verdrängen wir die Probleme bis alles verloren ist.

Macht die Augen und vor allem Euer Herz auf, nur dann könnt Ihr halbwegs klar sehen, seit dankbar, grosszügig und hilfsbereit und laßt vor allem nie Menschen die Ihr mögt gehen ohne Ihnen das einmal zu sagen.

In diesem Sinne fang ich mal spontan an 😉

danke liebe Leser

danke Laora, weil Du bist wie du bist, immer für ne Überraschung gut

danke Franny, für Deinen eigenen Kopf und na, alles eben 😉 

danke an Sascha & Mike fürs ertragen, danke an Marc für neue Ansichten, danke an Martin für ein wenig neuen Mut

danke an Carina, fürs mitarbeiten im Schafstall !

und natürlich vielen dank an meine Mama, für nen freien Kopf und eigenständiges denken, auch wenns sicher nicht immer einfach war !

Danke auch an alle die hier ungenannt bleiben, aber dennoch mein Leben lebenswert mache !

ThorAlt

PS: Es darf gerne kommentiert werden

24. Juni 2014

MahnwachenTreffen am Samstag

von ThorAlt

Darfs ein bißchen mehr sein ?!

Grünes Haus Zunsweier

ahoj und einen herzlichen gruß!

am montag auf der mahnwache gabs gute resonanz
für ein treffen am kommenden samstag, 28.juni,
im garten vom GrünenHaus
(wetterunabhängig, bei regen überdacht)

als einen thematischen punkt habe ich gehört:

wo stehen wir mit der mahnwache,
wo wollen wir hin,
welche nächsten konkreten schritte wollen wir gehen?

unsere gartentür ist auf ab 14 uhr,
zeit zum ankommen, tee trinken, rumschnuppern…

schön ist, wenn jede/r mitbringt, was er/sie leicht mitbringen kann…

ende offen, zB auch mit feuer am abend…

das GrüneHaus ist in OG-zunsweier,
michael-armbruster-str. 7 (‘hauptstraße’),
von elgersweier/ortenberg kommend ziemlich am anfang
auf der linken seite das haus nach dem abrissgrundstück

bushaltestelle S6 ‘st.-sixtus-straße’ ist 50 m vom haus,
direkt VOR dem ortseingang

mit dem fahrrad von OG schön an der kinzig lang zu fahren
und in elgersweier durch die seitenstrassen

tel für rückfragen: 0781- 99 02 777

ich freu mich auf samstag!
HG, miScha

Ursprünglichen Post anzeigen 23 weitere Wörter

17. Juni 2014

Der Verstand und die Weisheit des Herzens!

von Carina Bohnert

 

Was die Menschen nicht kennen oder glauben existiert nicht in ihren Köpfen, es klingt deshalb verrückt in ihren Ohren. Aus diesem Grund werden sie es belächeln, manchmal sogar verurteilen weil sie Dinge nicht verstehen oder glauben können was über ihren Verstand geht. Bis sie sich eines Tages in einer Situation befinden in der ihnen nichts anderes übrigbleibt. Das Leben wird sie dazu bringen, zu lernen das Leben weit aus tiefgründiger ist als sie bisher glaubten und weiter hinaus geht als man es mit dem Verstand erfassen könnte.

Bis zu jenem Punkt werden sie glauben dass, das Leben das ist was sie in der Zeitung schreiben, was im Fernsehen kommt, was alle sagen und all das was sie versuchen uns in der äußeren Welt ein zu prägen wie die Dinge zu sein haben.

Weil sie es nicht verstehen können, sie haben es nie erlebt und es ist etwas das über ihren Verstand hinaus geht, darum versucht ihr Verstand mit den Mitteln die ihm zur Verfügung stehen, also Dinge mit dem er sein Leben lang gefüttert wurde und selbst erlebt hat, diesen Vorgang zu erklären.

Aber er kann es nicht, weil es ihm nicht bekannt ist. So entstehen dann Urteile, weil das kann doch nicht sein mein Verstand kennt das nicht, somit gibt es das nicht.

Doch wir müssen lernen zu verstehen dass der Verstand überhaupt nichts weiß, außer dem was ihm eingeprägt wurde, was wir ihm eingeprägt haben und Erfahrungen die wir in diesem Leben gemacht haben, welche uns noch bewusst sind.

Das nennt sich dann unsere Wahrheit aber außerhalb dessen gibt es noch so viel mehr Wahrheit. Nur weil es nicht unsere Wahrheit ist haben wir nicht das Recht es als Unwahrheit zu beurteilen.

Die allumfassende Wahrheit beginnt da wo der Verstand aufhört zu denken. Sie ist so groß das es dazu führen könnte verrückt zu werden indem man nur mit dem Verstand versucht sich alles zu erklären.

Es gibt Dinge im Leben und im Universum die kann man einfach nicht erklären oder wissenschaftlich beweisen. Trotzdem gibt es sie ob man nun daran glaubt oder nicht.

Manche Menschen haben ein höheres Bewusstsein, manche haben ein niedrigeres Bewusstsein, darauf kommt es an wie viel aufgenommen werden kann.

Es gibt Menschen die hochintelligent sind mit ihrem Verstand, aber ein niedriges Bewusstsein haben. Das eine muss mit dem anderen nicht unbedingt etwas zu tun haben.

Bewusstheit hat etwas damit zu tun wie weise eine Seele ist, ob sie schon hochentwickelt ist durch Erfahrungen oder noch nicht viel Bewusstheit erlangt hat.

Je mehr Erfahrungen eine Seele schon gesammelt hat, je höher ist die Bewusstheit  dieser Seele auch. Wenn also jemand viel Leid in seinem Leben erfährt hat sich die eigene Seele dies ausgesucht um ein hohes Bewusstsein zu erlangen. Natürlich kommt jetzt der Verstand und sagt, nie im Leben habe ich mir diese Scheiße ausgesucht, denn er weiß nichts davon.

Manchmal ist es zu beobachten das ein junger Mensch viel weiser ist als ein alter Mensch, das dieser junge Mensch, mehr über das Leben weiß als dieser alte Mensch.

Jedoch in schulischen Dingen der ältere Mensch mehr weiß. Man muss unterscheiden zwischen zwei verschiedene Intelligenzen. Die Intelligenz des Verstandes  und die Intelligenz des Herzens

Manchmal wirst du eine Intuition haben, wirst etwas von außen empfangen was du nicht wissen kannst. Vielleicht wird es dich erschrecken, dir Angst machen oder du wirst denken es sei unnormal.

Aber es ist etwas ganz natürliches weil wir alle miteinander verbunden sind im Geiste. Dadurch können sich Gedanken anderer plötzlich in unserem Kopf befinden, wir können Gefühle anderer wahrnehmen, je nachdem wie sensibel wir dafür sind.

Dies ist vollkommen natürlich die Menschheit hat es nur verlernt, durch diesen ganzen Stress im Außen, diese ganze Ablenkung durch das wurde es etwas unnatürliches, für die Menschen und das was unnatürlich ist etwas natürliches.

In allem gibt es etwas in jedem Mensch, in jedem Ding, in jedem Wort, gibt es etwas Wahres und etwas Falsches. Das Wahre ist das was es wirklich ist und das Falsche ist die Illusion des Verstandes die durch ihn erschaffen wurde.

Wir müssen überhaupt nicht perfekt sein, wir sollten einfach nur versuchen die Illusion des Verstandes nicht mehr so ernst zu nehmen und versuchen der Wahrheit näher zu kommen.

Wenn wir nichts denken sind wir der Wahrheit am nächsten. Irgendwann werden wir an einem Punkt ankommen an dem wir so viel Wissen angesammelt haben, an dem wir dann feststellen wie wenig wir eigentlich wissen.

Die große Wahrheit liegt außerhalb unseres Verstandes, unser Verstand weiß nichts über die Wahrheit. Wir sollten aufhören unser Leben ständig planen zu wollen, wir sollten es einfach abgeben in die Hände Gottes, dem Höheren, dem Universum oder wie auch immer wir es benennen mögen.

Denn es wird alles so kommen wie es kommen soll, dagegen hat unser kleines Ego überhaupt keine Chance. Wir haben zwar die Macht mit unseren Gedanken unser Leben zu erfüllen und ein gewisses Maß auch wie es verläuft, wir können selbst bestimmen wie wir mit Situationen umgehen aber wir können nicht verhindern was vorbestimmt ist.

Je mehr wir uns dagegen wehren, desto mehr entfernen wir uns von der Wahrheit. Der Wahrheit unserer Seele. So werden wir krank, unglücklich und verlieren den Kontakt mit uns selbst. Deswegen ist es wichtig der höheren Macht zu vertrauen, dass sie uns das bringen wird was für uns bestimmt ist.

Es dann auch an zu nehmen und uns nicht davor zu verschließen. Wir dürfen keine Angst haben vor der Wahrheit denn sie ist das einzig wirkliche. Der einzige Weg unsere einzige Aufgabe. Wir müssen uns wieder verbinden mit uns selbst, der Natur und allem was ist. Denn wir sind schon längst damit verbunden, wir müssen nur wieder aufwachen und nicht dagegen arbeiten.

Denn diese Abwehr ist verantwortlich für das ganze Leid auf dieser Welt. Wir hängen alle zusammen, nicht körperlich aber geistig. Alles was in anderen ist, ist auch in uns selbst. Das eine ist von dem anderen nicht getrennt.

Du kannst nicht anderen etwas Gutes tun ohne dabei dir selbst etwas Gutes zu tun. Andersherum kannst du auch nicht anderen etwas Schlechtes tun ohne dir selbst zu schaden.

Oder du kannst dir selbst nichts Gutes tun ohne es gleichzeitig für alle zu tun und andersherum du kannst dir selbst nichts Schlechtes tun ohne allen damit zu schaden. Verstehe das alles miteinander verbunden ist und alles was du tust auf alles was ist Auswirkungen hat.

Wir sind nicht fähig dies mit unserem Verstand zu verstehen, wir können es nur dann verstehen indem wir es wieder sind, indem wir es fühlen, unseren Verstand beiseite, schieben und das sind was wir wirklich sind ohne die Illusion unseres Verstandes die uns versucht von allem ab zu grenzen.

Nur die Illusion des Verstandes schafft Grenzen. Wir sind jetzt alle in einer Zeit in der wir alle aufgefordert sind in eine höhere Schwingungsebene auf zu steigen, zu einem höheren Bewusstsein, in eine höhere Energie.

Es ist jetzt an der Zeit zu verstehen dass die Bewusstheit wichtiger ist als die Verstandesintelligent. Denn sie wird uns wieder nachhause bringen, während die Verstandesintelligenz uns immer mehr davon fort gebracht hat, zur Trennung geführt hat.

Die Illusion des Verstandes darf sich jetzt auflösen, wir dürfen jetzt die Wahrheit erkennen. Die Wahrheit liegt in uns und nicht irgendwo da draußen in der Welt. Wir haben sie alle in uns, jeder, jeder trägt die Wahrheit in sich. Du findest sie nicht in Büchern, nicht auf Seminaren, nirgendswo da draußen, es sind lediglich Hilfsmittel die dich zu der Wahrheit in dir selbst führen können.

Wenn du dich zu sehr auf die äußere Welt konzentrierst wirst du dich im Außen verlieren. Indem man sich auf das Außen, die Welt die wir sehen zu sehr versteift, verliert man sich selbst immer mehr.

Menschen laufen von einem Ort zu dem nächsten, getrieben von einer quälenden Sehnsucht, sie suchen nach der Erfüllung diese quälende Sehnsucht zu stillen. Jedoch glauben sie, sie könnten es im Außen finden und merken dabei nicht, dass sie sich dabei immer weiter von sich selbst entfernen und die Sehnsucht immer größer wird statt kleiner.

Diese Erfüllung werden wir nirgendwo finden, nicht die, die wir suchen und nicht da wo wir suchen.

Sie liegt näher als wir glauben und sie ist einfacher zu finden als wir es uns vorstellen können.Bild

 

Es ist  zu einfach und zu nah, zu einfach um glauben zu können, genau diese Tatsache macht es wiederum so schwer. Wenn wir uns jedoch einfach lösen von diesem komplizierten Verstand und einfach sind was wir sind ist alles da was wir brauchen und wonach wir uns sehnen.

Unser eigenes Denken wird uns oft zum Verhängnis, macht uns das Leben oft komplizierter als es ist. Manchmal müssen wir einfach aufhören zu suchen und finden. Hinter dem Schein verbirgt sich die Wahrheit, wir müssen nur unser Bewusstsein dafür öffnen.

Der Schein liegt nur an der Oberfläche, wir können ihn sehen mit unseren physischen  Augen, doch die Oberfläche ist nur der Rand eines viel tieferen Sein. Wenn wir alles nur mit den physischen Augen betrachten werden wir nichts erkennen was wirklich ist, wir werden nur den Schein sehen aber niemals das Wirkliche.

Alles ist viel tiefgründiger als es scheint, alles ist viel größer, so groß das es nicht wahrnehmbar ist mit unserem kleinen Verstand. Nur wenn wir unseren Geist öffnen, die Grenzen des Verstandes sprengen, können wir hinter diese Oberfläche schauen, niemals alles überblicken aber einen Einblick gewinnen in die unendliche Tiefe.

Wir sind alle miteinander vernetzt, werden es aber niemals verstehen in unserer kleinen Welt des Verstandes. Außerhalb des Verstandes liegt die Tiefe der Wahrheit. Haben wir es erst einmal geschafft außerhalb des Verstandes zu blicken, werden wir merken wie wenig wir eigentlich wirklich wissen und um wie viel größer und komplexer alles ist.

Manches lässt sich nicht beweisen durch die Logik des Verstandes und trotzdem ist es wirklicher als das was beweisbar ist. Wer dies mit dem puren Verstand liest, wird es nicht verstehen, weil die Grenzen des Verstandes ihm nicht erlaubt aus dem selbst erschaffenem Gefängnis aus zu brechen.

Nur wer dies auch mit der Weisheit des Herzens liest, wird die darin liegende Wahrheit erkennen können. Nicht unbedingt verstehen aber erkennen.

 

23. Mai 2014

# Mahnwache Freiburg im Breisgau / Offenburg

von ThorAlt

10014891_637144259713879_1480938056700227487_o

Nun ist es endlich soweit, auch Freiburg im Breisgau wird sich ab 26.5. in die über 70 Städte einreihen, die jeden Montag mit einer Friedens-Mahnwache auf die desolaten Zustände in der Welt hinweisen möchten..

Oder möchtest Du Krieg ? … Nein..?!

Du merkst aber das etwas in der Welt gewaltig schief läuft und bist nicht weiter bereit das Tatenlos hinzunehmen… ?! Dann komm zu einer der Mahnwachen in Deutschland und hilf mit diesen Planeten in ein friedlicheres Zeitalter zu heben.Krieg wird heute meist aus Wirtschaftlichen Zwecken geführt, zum Vorteil und zur Sicherung weniger Menschen, die leidtragenden hierbei waren immer schon die einfachen Bürger und deren Kinder. Das müsste aber nicht sein. Alleine der Etat für Waffen und Kriegsmaterial pro Jahr würde reichen um den Welthunger zu beseitigen… um genau zu sein sogar ca 5x. Doch unsere Regierungen fällt immer noch nichts besseres ein, als mit unseren Steuergeldern Mord, Tot und Leid zu verbreiten.

Denkt mal darüber nach..

Solltet Ihr das ähnlich sehen, kenne ich einen Platz wo Ihr hingehört, wir erwarten Euch bei einer Mahnwache in Eurer nähe.

Es ist an der Zeit zu handeln, wenn nicht jetzt, wann dann ?

Gemeinsam in eine friedliche Zukunft !

Die Facebook Gruppe für Freiburg

https://www.facebook.com/groups/1428576127403675/

Die Facebook Gruppe für Offenburg

https://www.facebook.com/groups/MontagsdemoOG/

Ein kleines Promovideo

19. Mai 2014

#Mahnwache Offenburg 19.5.2014

von ThorAlt

Immer wieder Montags…

Heute fand in Offenburg die 3.Montags-Mahnwache statt und es werden mehr..

Ich habe die Menge heute nicht gezählt, aber im dreistelligen Bereich dürften wir heute gut gelegen haben.

Im Vorfeld der Mahnwache wurde noch eine Art kleines Picknick veranstaltet, hierbei kamen wir ebenfalls mit einigen Menschen ins Gespräche, wer sich das nächste beteiligen möchte, kann sich gerne ab 15 Uhr in die Offenburger City am Brunnen beim Andres einfinden. Es war eine sehr schöne Aktion und solle es möglich sein werde ich nächste Woche gerne wieder vor Ort sein.

Die eigentliche Mahnwache mit Start ab 18.30 Uhr war von Anfang an gut besucht. Heute durften wir wieder einige sehr gute Redebeiträge, Musikalische Unterhaltung, fröhliche Menschen und traumhaftes Wetter erleben. Ich denke heute haben wir einige Menschen erreicht und evtl. zum selbst denken motivieren können. Auch die bunte Mischung an Rednern jeden Alters und Nationalität sollte jedem langsam klar machen, dass die bisherige Berichterstattung der Medien völlig inakzeptabel und falsch ist.

ES IST VÖLLIG EGAL WO JEMAND HER KOMMT, ALLE WOLLEN NUR ENDLICH FRIEDEN

In diesem Sinne..ich wünsche Euch eine friedliche Woche..

hier die besten Bilder der Mahnwache..

16. Mai 2014

Kramatorsk: Ukrainische Panzer beschießen Kamera-Team von Russia Today

von ThorAlt

Meinungsfreiheit wird natürlich in der EUSA GROSSGESCHRIEBEN, d.H. solangs dem Russenbashing dient, alles andere… Tja Meinungsfreiheit ist : Man darf jede Meinung haben, solang sie identisch mit der Medien und Eusa hetze ist… Alles andere sind dann automatisch Neu-Rechte, Verschwörungstheoretiker, Antisemiten.. Das ist übelste Propaganda.. Glaubt dem TV und den öffentlichen Medien, sowie unseren Politikern kein Wort mehr.. Informiert Euch selbst, diese möglickeit wird nicht ewig bestehen.

%d Bloggern gefällt das: