Posts tagged ‘Obama’

23. April 2014

65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern

von ThorAlt

Wie war das mit dem Christlichen Grundgedanken ?!

 

Alles Schall und Rauch: 65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern.

Montag, 21. April 2014 , von Freeman um 20:00

 

Ostern, das höchste Fest der Christen. Während Papst Franziskus am Sonntag vor mehr als 150’000 Pilgern auf dem Petersplatz Ostern feierte und in seiner Predigt für weltweiten Frieden betete, lies der Friedensnobelpreisträger Barack Obama sagenhafte 65 Menschen durch Killerdrohnen aus der Luft in Jemen ermorden. Am Samstag waren es 10 Menschen und am Ostersonntag und Montag 55 Menschen, einfach so mit Luft-Bodenraketen weggeblasen.

65 Menschen lässt Obama ermorden und geht gleichzeitig in die Kirche. Ja, der „Christ“ Obama besuchte mit seiner Familie am Sonntag die Ostermesse in der 19th Street Baptist Church, die selbe Kirche die er am Sonntag vor seiner Amtseinführung 2009 aufsuchte. Wie damals hielt auch der selbe Geistliche die Messe, Pastor Dr. Derrick Harkins.

„Yes we can“ gleichzeitig Menschen als „Christ“ ermorden und in die Kirche gehen. Es heisst ja „nur“ im 5. Gebot, „Du sollst nicht töten“. Obama kann deshalb unmöglich ein echter Christ sein. Er ist ein Satanist. Was er mit dem Kirchenbesuch abzieht ist eine Show die zum Theater „wie spiel ich einen Präsidenten“ dazugehört.

Das Leben ist das Wertvollste was ein Mensch hat und ist besonders schützenswert. Niemand, und ich meine niemand, auch nicht der Präsident der Vereinigten Staaten, darf Mordbefehle geben. Daher werden in allen Ländern der Welt Mord und Totschlag mindestens mit lebenslänglicher Haft bestraft, in den USA sogar mit der Todesstrafe.

Bei seiner Radioansprache vor Ostern sprach er folgende Worte:

Diesen Sonntag werden Michelle, Malia, Sasha und ich mit unseren gemeinsamen Christen der ganzen Welt die Wiederauferstehung von Christus feiern, die Erlösung die er der Welt brachte, und die Hoffnung die mit Ostern kommt. Diese heiligen Tage haben ihre Wurzeln in Wunder die vor langer Zeit passierten. Und trotzdem beflügeln sie uns, lenken sie uns und stärken uns heute.

Mich wundert warum Obama bei diesen voll geheuchelten Worten die Bibel nicht aus seinen blutverschmierten Händen gesprungen ist.

Die Luftangriffe mit Drohnen gegen die „Al-Kaida“ auf der arabischen Halbinsel in Abyan und Shabwa in Jemen waren „massiv und ohnegleichen„, wie Offizielle der jemenitischen Regierung bekannt gaben. Sie liefen drei Tage hintereinander, das ganze Osterwochenende. Ob bei den 65 Opfern „hochrangige Ziele“ getroffen wurden und wie viele Zivilisten dabei umgekommen sind konnte der Regierungsvertreter nicht sagen.

Man muss sich vorstellen, die Drohnenpiloten verbringen Ostern vor dem Bildschirm in ihrer Basis irgendwo in Amerika, sehen eine Gruppe von Menschen die sie als Terroristen einstufen und drücken auf den Abschussknopf für die Raketen. Dann beobachten sie den Einschlag und die Explosion, welche die Menschen zerfetzt. Sie sind selbstherrlich Ankläger, Richter und Henker in einem. Nach getaner Arbeit sind die Piloten nach Hause gegangen und haben mit ihren Kindern Ostereier gesucht oder das Ostermahl mit der Familie geteilt.

Wie verbrecherisch, abartig und krank ist das denn?

Aber wir hier in Europa und speziell in Deutschland müssen gar nicht den Moralapostel spielen. Wir sind genau so an den Morden mitbeteiligt und mitschuldig. Ja, denn die ganzen Drohnenangriffe laufen über die Ramstein Air Base. Dort ist der Knotenpunkt für die gesamte Datenübertragung und für die Steuerbefehle von und zu den Drohnen. Es ist einfach eine Tatsache, alle Kriege der Amerikaner gehen von deutschen Boden aus.

Das Regime in Washington hat sich selber das Recht eingeräumt, einen endlosen Krieg ohne geografische Grenzen gegen jeden den sie als Feind einstuft zu führen. Obwohl ich den Vergleich nicht mag, damit steht Obama auf der gleichen Stufe wie Stalin, Mao und Hitler. Die haben auch jeden den sie als Staatsfeind bezeichneten liquidieren lassen. Obama macht es sogar weltweit ohne Rücksicht auf Landesgrenzen.

Washington setzt Drohnen schon seit 2002 in Jemen ein. Richtig los ging es aber erst ab 2009 nachdem Obama Präsident wurde, in dem bisher über 100 Angriffe durchgeführt wurden. Dabei sind um die 1’000 Menschen ermordet worden, darunter viele völlig unschuldige Zivilisten, Frauen und Kinder, aber sogar amerikanische Staatsbürger, die angeblich der Al-Kaida angehörten.

Die selbe Al-Kaida die Washington in Jemen aus der Luft bekämpft, wird in Syrien unterstützt und mit Waffen beliefert. Sind ja nur 150’000 Syrer in den drei Jahren „Regimewechsel“ bisher umgekommen. Noch ein Massenmord von Obama. Ja Ostern, das Fest des Friedens. Nur ein Diener Satans kann in dieser Zeit Menschen töten lassen und gleichzeitig der Welt vortäuschen er wäre ein Christ.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: 65 Tote bei Drohnenangriffen über Ostern http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/04/65-tote-bei-drohnenangriffen-uber-ostern.html#ixzz2zhS98lPe

21. März 2014

Eine Grafik mit Aussagekraft,…

von ThorAlt

Eine Grafik mit Aussagekraft,
bitte lest Euch den verlinkten Artikel einmal durch..
gefunden bei.

http://eulenspiegel.blog.de/2014/03/06/ukraine-europaeisches-9-11-augen-gebrauchen-sehen-brauchen-weinen-17902092

Die Ukraine ist unser Europäisches 9/11: Wenn wir die Augen jetzt nicht gebrauchen um zu sehen, werden wir sie brauchen um zu weinen.
von till-eulenspiegel Pro @ 2014-03-06 – 22:12:25

%d Bloggern gefällt das: